Coronafälle in griechischem Flüchtlingslager "Helft uns, es ist nicht sicher hier"

23 Menschen in einem griechischen Flüchtlingslager sind an Covid-19 erkrankt, eine echte Quarantäne gibt es nicht. Die Behörden haben das Lager abgeriegelt, drinnen entfaltet sich eine gefährliche Dynamik.
"Das Virus ist im Camp - und wir sind auf uns allein gestellt": Wandzeichnung im Flüchtlingslager

"Das Virus ist im Camp - und wir sind auf uns allein gestellt": Wandzeichnung im Flüchtlingslager

YANNIS KOLESIDIS/EPA-EFE/Shutterstock
Globale Gesellschaft Pfeil nach rechts
Alle Artikel Pfeil nach rechts
Protest aus Angst: Parwana Amiri, geflüchtet aus Afghanistan

Protest aus Angst: Parwana Amiri, geflüchtet aus Afghanistan

Refugee Media Team / Parwana Amiri / Tueremis
Das Lager in Ritsona zeigt, wie es in Moria bald werden könnte

Das Lager in Ritsona zeigt, wie es in Moria bald werden könnte

YANNIS KOLESIDIS/EPA-EFE/Shutterstock
Zur nächsten Stadt sind es eineinhalb Stunden: Containerlager in Ritsona

Zur nächsten Stadt sind es eineinhalb Stunden: Containerlager in Ritsona

ANDREAS TSAKNARIDIS/EPA-EFE/Shutterstock
"Africans, no coronavirus!"

Asylbewerber nach der Diagnose

Niemand darf fliehen: Asylbewerber im Lager von Ritsona

Niemand darf fliehen: Asylbewerber im Lager von Ritsona

Michalis Karagiannis/ imago images/ANE Edition

Dieser Beitrag gehört zum Projekt Globale Gesellschaft

Mehr lesen über