Festnahme von Journalisten Merkel hält Lage in der Türkei für alarmierend

Nach der Verhaftungswelle bei der türkischen Zeitung "Cumhuriyet" verschärft die Bundesregierung ihre Kritik an Ankara. Man müsse aber im Gespräch bleiben.
Regierungssprecher Steffen Seibert (Archivbild)

Regierungssprecher Steffen Seibert (Archivbild)

Foto: Kay Nietfeld/ dpa
Türkei: Eine Zeitung, mächtige Feinde
Foto: OZAN KOSE/ AFP
Fotostrecke

Türkei: Eine Zeitung, mächtige Feinde

cht/Reuters/dpa