Demokratenparteitag in Denver Clinton zelebriert Einigkeit - ihre Fans grollen

Genau diese Rede haben die Demokraten gebraucht: Hillary Clinton hat sich in einem hochemotionalen Auftritt hinter Barack Obama gestellt, ihre Partei zur Einigkeit aufgerufen - und John McCain attackiert. Doch viele Fans fragen jetzt erst recht: Warum darf diese Frau nicht an die Macht?