Pfeil nach rechts

Internationaler Gerichtshof Gambia beschuldigt Myanmar des Völkermordes an Rohingya

Myanmars Militärs werden schwere Verbrechen gegen die Minderheit der Rohingya vorgeworfen. Gambia fordert vor dem Uno-Gericht in Den Haag ein Ende des Massenmordes. Ein Urteil wird erst in Wochen erwartet.
Wird zu den Vorwürfen vor dem Internationalen Gerichtshof Stellung nehmen: Myanmars De-facto-Regierungschefin Aung San Suu Kyi

Wird zu den Vorwürfen vor dem Internationalen Gerichtshof Stellung nehmen: Myanmars De-facto-Regierungschefin Aung San Suu Kyi

Peter Dejong/AP
mho/dpa