Der Überfall in Mailand "Für sie war nur wichtig, dass ich nicht sterbe"

Weil sie ihn für einen Terroristen halten, wird Abu Omar vom amerikanischen und italienischen Geheimdienst observiert. Am 17. Februar beginnt dann das Martyrium: Der Imam wird in Mailand am hellichten Tag auf offener Straße verschleppt.

Aus dem SPIEGEL-ONLINE-Archiv:Der Fall Abu Omar

Mehr lesen über