Deutsch-russischer Gipfel Die Zahmen treffen die Faden

Der "Petersburger Dialog", elitäres Debattentreffen von Deutschen und Russen, steht vor der Zerreißprobe: Interne Kritiker rebellieren gegen die betagte Führungsriege, Wirtschaft und Auswärtiges Amt überdenken die Finanzierung. Helfen könnte Kanzlerin Merkel. Doch sie zeigt wenig Reformgeist.
Kanzlerin Merkel, Russlands Ministerpräsident Putin: "Petersburger Dialog" am Scheideweg

Kanzlerin Merkel, Russlands Ministerpräsident Putin: "Petersburger Dialog" am Scheideweg

Foto: Wolfgang Kumm/ picture alliance / dpa