Deutschland-Besuch Bush verabschiedet sich von Merkel

Der Jüngere verabschiedet sich, der Ältere weiht die neue Botschaft ein: Vater und Sohn Bush werden im Sommer in Deutschland erwartet.


Berlin - US-Präsident George W. Bush wird am 10. und 11. Juni Bundeskanzlerin Merkel in Meseberg treffen. Der noch amtierende US-Präsident will sich im Gästehaus der Bundesregierung von Merkel verabschieden. In fünf Monaten endet seine Amtszeit.

Gut drei Wochen nach George W. Bush kommt dessen Vater George Bush nach Berlin. Der ehemalige US-Präsident wird am 4. Juli, dem amerikanischen Nationalfeiertag, zusammen mit der Kanzlerin die neue Botschaft der USA am Pariser Platz feierlich eröffnen.

Spekulationen über einen Besuch des demokratischen US-Wahlkampfkandidaten Barack Obama in Deutschland werden hingegen nicht bestätigt. Obamas Sprecher in Washington hatte keine Informationen über eine geplante Europa-Tour des Kandidaten. Karsten Voigt (SPD), Regierungskoordinator für deutsch-amerikanische Beziehungen hatte im Vorfeld dem "Tagesspiegel" berichtet, Obama wolle mit der Tour sein außenpolitisches Profil stärken.

kjo/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.