Umfrage 80 Prozent der Deutschen misstrauen russischer Regierung

Die Politik des russischen Präsidenten Wladimir Putin macht die Deutschen skeptisch: Nur jeder siebte Befragte hält Russland für vertrauenswürdig, zeigt der ARD-Deutschlandtrend.
Moskauer Innenstadt: Deutsche misstrauen der russischen Regierung

Moskauer Innenstadt: Deutsche misstrauen der russischen Regierung

Foto: AP/dpa

Berlin - Die Bundesbürger haben immer weniger Vertrauen in Russland. Nur etwa jeder siebte Deutsche (15 Prozent) hält das Land für einen vertrauenswürdigen Partner des Westens, 81 Prozent sind der Meinung, dass man Russland nicht vertrauen könne. Das geht aus dem "Deutschlandtrend" hervor, einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag der ARD.

Laut der Umfrage denken zwölf Prozent der Deutschen, dass die russische Regierung demokratische Grundrechte achtet. 83 Prozent sind der Überzeugung, dass die Regierung in Moskau dies nicht tut.

Allerdings können 47 Prozent der Befragten nachvollziehen, dass Russland sich vom Westen bedroht sieht. 50 Prozent können dies nicht verstehen. Sehr gering ist das Vertrauen, dass das Minsker Abkommen zur Befriedung der Lage in der Ostukraine halten wird. Davon gehen nur 13 Prozent der Befragten aus.

Für die Umfrage wurden 1006 wahlberechtigte Personen von Infratest dimap am 2. und 3. März telefonisch befragt.

vet/Reuters
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.