Europäische Presseschau Merkels Schuld am Fusionsflop

Es sollte einer der größten Rüstungs- und Luftfahrtkonzerne der Welt werden. Aber EADS und BAE kommen nicht zusammen. Europas Presse beschäftigt sich mit den Gründen. Das "Nein danke" der Kanzlerin war ein Irrtum, meint der "Economist". Rücksichtslos "wie beim Atomausstieg", poltert "Les Echos".
Von Carolin Lohrenz
EADS: Die geplante Mega-Fusion mit dem britischen Rüstungskonzern BAE ist geplatzt

EADS: Die geplante Mega-Fusion mit dem britischen Rüstungskonzern BAE ist geplatzt

dapd
Mehr lesen über