Giftgas-Resolution im Wortlaut "Syrien darf keine Chemiewaffen besitzen"

"Die einzige Lösung": Am Freitag haben die Mitglieder des Uno-Sicherheitsrats das Regime in Damaskus aufgefordert, alle seine Chemiewaffen vernichten zu lassen. Die wichtigsten Auszüge der Resolution im Wortlaut.

Uno-Gebäude in New York: Hier hat sich der Sicherheitsrat getroffen
REUTERS

Uno-Gebäude in New York: Hier hat sich der Sicherheitsrat getroffen


New York - Erstmals seit Beginn des Konflikts in Syrien vor mehr als zweieinhalb Jahren haben sich die fünf Vetomächte im Uno-Sicherheitsrat auf eine Syrien-Resolution geeinigt. Am Freitagabend (Ortszeit) verabschiedete das Gremium den Text einstimmig.

Die wichtigsten Auszüge der Resolution im Wortlaut:

"Der Sicherheitsrat…

  • …verurteilt tief entsetzt das Töten von Zivilisten durch den Einsatz von Chemiewaffen am 21. August 2013 in Damaskus.

  • ...bestätigt, dass der Einsatz von Chemiewaffen eine ernsthafte Verletzung des internationalen Rechts ist, und betont, dass diejenigen, die für jeglichen Einsatz von Chemiewaffen verantwortlich sind, zur Rechenschaft gezogen werden müssen.

  • …betont, dass die einzige Lösung der derzeitigen Krise in Syrien ein inklusiver und von Syrien geleiteter Prozess auf Basis des Abkommens von Genf vom 30. Juni 2012 ist, und unterstreicht die Bedeutung der Einberufung der internationalen Syrien-Konferenz sobald wie möglich.

  • … stellt fest, dass der Einsatz von chemischen Waffen in Syrien eine Gefahr für den internationale Frieden und die internationale Sicherheit darstellt.

  • … legt fest, dass Syrien keine Chemiewaffen benutzen, entwickeln, produzieren, sonst wie beschaffen, lagern oder aufbewahren darf und sie auch nicht direkt oder indirekt an andere Staaten oder nicht-staatliche Gruppen weitergeben darf.

  • ...legt fest, dass Syrien vollständig mit der OPCW und den Vereinten Nationen zusammenarbeiten muss.

  • … legt fest, im Fall der Nichteinhaltung dieser Resolution (...) Maßnahmen unter Kapitel VII der Uno-Charta zu verhängen.

cst/dpa

insgesamt 13 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
nightwarrior 28.09.2013
1. Gleiches Recht für Alle?
Wie wäre es mit Gleichem recht für Alle? Wer verurteilt die USA für den Besitz von Massenvernichtungswaffen (ABC-Waffen)? Es ist allgemein bekannt, dass auch die USA Chemiewaffen besitzen (auch wenn sie es offiziell abstreiten). Und Atomwaffen haben sie gegen das Völkerrecht bereits eingesetzt (1945). Und was bitte war/ist Agent Orange (Vietnam-Krieg), das "Entlaubungsmittel" anderes als ein sogenanntes "Seveso-Gift". Oder die Verwendung von Munition aus abgereichertem Uran (Irak, Afghanistan)? Folgen für die USA wegen des Einsatzes von Massenvernichtungswaffen: keine! Also wer ist hier die Bedrohung für den Weltfrieden und die internationale Sicherheit?
Beat Adler 29.09.2013
2. Lesen des Originals lohnt immer
Zitat von sysopREUTERS"Die einzige Lösung": Am Freitag haben die Mitglieder des Uno-Sicherheitsrats das Regime in Damaskus aufgefordert, alle seine Chemiewaffen vernichten zu lassen. Die wichtigsten Auszüge der Resolution im Wortlaut. http://www.spiegel.de/politik/ausland/die-syrien-resolution-des-uno-sicherheitsrat-im-wortlaut-a-925052.html
Security Council Requires Scheduled Destruction of Syria's Chemical Weapons, Unanimously Adopting Resolution 2118 (2013) (http://www.un.org/News/Press/docs/2013/sc11135.doc.htm) Erstaunlich dass die Regierung Russlands der Resolution 2118 zugestimmt hat! mfG Beat
trubeldubel 29.09.2013
3.
Zitat von sysopREUTERS"Die einzige Lösung": Am Freitag haben die Mitglieder des Uno-Sicherheitsrats das Regime in Damaskus aufgefordert, alle seine Chemiewaffen vernichten zu lassen. Die wichtigsten Auszüge der Resolution im Wortlaut. http://www.spiegel.de/politik/ausland/die-syrien-resolution-des-uno-sicherheitsrat-im-wortlaut-a-925052.html
Falsch, es wird eben NICHT Kapitel VII angewendet.
Krischan01 29.09.2013
4. Meinungsmache schon in der Überschrift,
Zitat von sysopREUTERS"Die einzige Lösung": Am Freitag haben die Mitglieder des Uno-Sicherheitsrats das Regime in Damaskus aufgefordert, alle seine Chemiewaffen vernichten zu lassen. Die wichtigsten Auszüge der Resolution im Wortlaut. http://www.spiegel.de/politik/ausland/die-syrien-resolution-des-uno-sicherheitsrat-im-wortlaut-a-925052.html
da wird dann schnell mal aus dem will keine mehr haben "darf keine besitzen" und schnell wird vergessen gemacht wie es eigentlich dazu gekommen ist...
Krischan01 29.09.2013
5. Für mich ist das überhaupt nicht erstaunlich,
Zitat von Beat AdlerSecurity Council Requires Scheduled Destruction of Syria's Chemical Weapons, Unanimously Adopting Resolution 2118 (2013) (http://www.un.org/News/Press/docs/2013/sc11135.doc.htm) Erstaunlich dass die Regierung Russlands der Resolution 2118 zugestimmt hat! mfG Beat
sondern eine Fortsetzung der Konsequenten Haltung Russlands gegen ein einmischen von außen und der Suche nach einer Diplomatischen Lösung. Im Vordergrund der russischen Bemühungen steht immer noch die Internationale Syrienkonferenz mit der Beteiligung der gemäßigten Gruppen der FSA und der Syrischen Regierung. Alle die da etwas anderes behaupten betreiben von den US- Republikanern und der US-Waffenlobby angezettelte Russen Bashing und den bis jetzt gescheiterten versuch in Syrien Militärisch zu Intervenieren. Zum Glück ist der Größte Teil der Weltgemeinschaft nicht darauf hereingefallen. Die Syrien Resolution lässt deshalb auch offen wie und gegen wem gegebenenfalls mit Sanktionen reagiert werden könnte und das sind nun mal auch die Söldner und Al Quaida nahen Terrorgruppierungen welche gleichfalls unter Verdacht stehen Verbotene Giftkampfstoffe eingesetzt zu haben.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.