Nach Mueller-Bericht HBO will Trumps "Game of Thrones"-Kampagne stoppen

Kaum war der Mueller-Bericht veröffentlicht, trumpfte US-Präsident Donald Trump auf - mit einem Tweet im "Game of Thrones"-Stil. Dem Sender HBO passt das gar nicht. Ein Satiremagazin reagiert mit Spott.

Donald Trump
Joe Raedle/ AFP

Donald Trump


US-Präsident Donald Trump wird nachgesagt, dass er gern und viel fernsieht. Eine besondere Leidenschaft scheint er für die Serie "Game of Thrones" zu haben, die sich um brachiale Machtkämpfe in einer Fantasiewelt dreht: Immer mal wieder nutzt der Präsident die Serien-Optik, wenn er etwa per Twitter mit seinen Gegnern abrechnet und harsche Botschaften in die Welt schickt - zuletzt kurz nach der Veröffentlichung des Mueller-Reports.

"Game Over" stand auf einem Meme, das die Gestalt des US-Präsidenten von hinten vor wolkigem Hintergrund zeigt, dazu markige Worte.

Der Tweet zeigt: Nach Trumps Lesart spricht ihn der Mueller-Bericht ebenso von allen Vorwürfen zu geheimen Absprachen mit Russland im Präsidentschaftswahlkampf frei wie von einer Behinderung der Justiz bei der Aufklärung der Affäre - keinerlei Verfehlung nachgewiesen also. Kritiker sehen das etwas anders, vor allem aber stößt dem amerikanischen Fernsehsender HBO, der die Serie "Game of Thrones" ausstrahlt, das Meme böse auf.

HBO will verhindern, dass Trump die Serie weiter für sich nutzt: "Obwohl wir die Begeisterung für 'Game of Thrones' verstehen können, gerade jetzt, wo die letzte Staffel läuft, möchten wir doch nicht, dass unser geistiges Eigentum für politische Absichten genutzt wird", heißt es in einer Stellungnahme von HBO, die "US Today" zitiert.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich der Sender offenbar darüber ärgert, wie Trump die Serie mit einem Meme für seine Zwecke missbraucht. HBO hatte sich schon vor Monaten gegen die "Thrones"-Tweets des Präsidenten gewehrt, wie "Vanity Fair" berichtet. Da hatte Trump die iranische Regierung im November 2018 per Meme gewarnt "Es werden Sanktionen kommen" - und sich dabei ebenfalls aus dem grafischen Tableau von "Game of Thrones" bedient.

Fans: "Bitte verklagt ihn"

Neben dem Sender empörten sich damals auch mehrere Serien-Stars wie Maisie Williams und Sophia Turner. Und auch bei etlichen Fans kam das Auftrumpfen im "Thrones"-Stil gar nicht gut an. "Bitte mach uns nicht unsere Lieblingsserie kaputt", zitiert "US-Today" einen Nutzer. Ein anderer schrieb demnach: "Liebe 'Game of Thrones', bitte verklagt ihn. Beste Grüße, jeder."

Trumps "Game of Thrones"-Aktivitäten sorgen allerdings auch für jede Menge Spott. Mehrere Nutzer machen sich lustig, dass Trump die Inhalte der Serie nicht so genau kenne - oder das eine oder andere Meme im "Thrones"-Stil nicht ganz zu Ende gedacht habe: etwa bei Instagram. Dort drohte der Präsident in Anspielung auf den Grenzzaun zu Mexiko, den er gegen alle Widerstände durchsetzen will, "die Mauer wird kommen."

Ein Nutzer schrieb laut "US Today": Jemand, der so viel fernsehe wie Trump, solle wissen, dass selbst die über Jahre streng bewachte Mauer in der "Game of Thrones"-Serie in einer Folge schließlich zum Einsturz gebracht wird.

Die Macher der Satiresendung "The Daily Show" wiederum bastelten kurz nach Trump ein eigenes Meme als Reaktion auf den Mueller-Bericht - und zitierten die Worte, die der US-Präsident zu Beginn der Untersuchungen gesagt haben soll: "Oh, mein Gott. Das ist das Ende meiner Präsidentschaft."

fok



insgesamt 14 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
newline 19.04.2019
1. Wenn ich an Mauern denke,
kommt mir immer Hägar der Schreckliche in den Sinn. "Diese Mauer wurde gebaut, um die Barbaren abzuhalten." "Wer hat sie gebaut?" "Die Leute auf der anderen Seite."
tadano 19.04.2019
2.
Wenn man Trump einen Charakter der Serie zuordnen möchte drängt sich sofort König Geoffrey auf. Ein bösartiges, schlecht erzogenes, dummes, überhebliches Kind.
Taiga_Wutz 19.04.2019
3. Da kann ich gegen Trump gern Firefly ins Feld führen:
Da kann ich gegen Trump gern Firefly ins Feld führen: "Don't care 'bout this Presidency since I found Serenity. Burn the land and boil DC - you can't take the sky from me."
kopi4 19.04.2019
4.
Übergroßes Selbstbewusstsein, Faulheit mit der Begründung durch die Eroberung der Macht sei seine Arbeit erledigt, die Verwandtschaft fürchtet seine Rachsucht, in der Wahl der Mitarbeiter wenig erfolgreich, Dutzende Geliebte in allen sieben Königreichen: wenn sich Trump einen Charakter der Serie nahe fühlt dann doch wohl König Robert.
steelbook86 19.04.2019
5. Doppel Standard
Wenn Links/Liberale Politiker, Twitter User, Satire Accounts, News Magazine, Journalisten usw. dieses "Meme" Bild nutzen und Game of Thrones Schriftarten usw. gegen Trump schicken ist es ok, wenn Trump es von anderen Rechts / Konservativen Menschen nimmt und teilt... Dann ist es ein NoGo? Ganz schöne Diskriminierung da wenn TV Sender / Konzerne nur bestimmten Politischen Seiten die Nutzung erlauben und bei anderen dann Copyright brüllen oder nicht? Solch double standards gehören unter Strafe gestellt.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.