Vor der US-Wahl Trumps Anwalt soll Pornostar Schweigegeld gezahlt haben

Ein Pornostar wollte über ihren sexuellen Kontakt mit Donald Trump auspacken - da soll sich der Anwalt des heutigen US-Präsidenten finanziell mit ihr geeinigt haben. Das Weiße Haus dementiert den Bericht.
Pornostar Stephanie Clifford alias "Stormy Daniels" (Archivbild)

Pornostar Stephanie Clifford alias "Stormy Daniels" (Archivbild)

Gabe Ginsberg/ Getty Images
yes/AFP
Mehr lesen über
Verwandte Artikel