Bei Menschen ohne Aufenthaltsgenehmigung Trump kündigt koordinierte Abschiebungen an

Erst kürzlich drohte Donald Trump Massenabschiebungen an, machte dann aber einen Rückzieher. Nun soll es zu einer koordinierten Aktion in zehn Großstädten kommen.

Donald Trump: "Sie werden die Leute herausholen und zurück in ihre Länder schicken"
AP/Andrew Harnik

Donald Trump: "Sie werden die Leute herausholen und zurück in ihre Länder schicken"


Donald Trump hat bestätigt, dass es ab Sonntag zu großangelegten Abschiebungen von Menschen ohne Aufenthaltsgenehmigung kommen soll. Diese seien illegal ins Land gekommen und müssten gehen, sagte der US-Präsident vor Journalisten. Die Einwanderungsbehörde ICE werde damit am Sonntag beginnen.

"Sie werden die Leute herausholen und zurück in ihre Länder schicken", sagte Trump. Der Fokus der Behörden liege auf Einwanderern, die wegen Straftaten verurteilt wurden, etwa Mitglieder krimineller Banden. Diese würden entweder abgeschoben oder kämen in den USA in Haft. Aber auch Migranten, die sich außer des illegalen Grenzübertritts nichts zuschulden kommen ließen, seien Ziele der Razzien.

Trump hatte schon im Juni mit Massenabschiebungen gedroht, die Frist dann aber verschoben. Damals sprach er von "Millionen" Menschen, die festgenommen werden sollten. ICE teilte hingegen mit, es würden rund 2000 Menschen ins Visier genommen. Die Abschiebungen sollen voraussichtlich in zehn Großstädten stattfinden - darunter New York, Miami und Los Angeles.

Die "New York Times" berichtete unter Berufung auf Kreise im Heimatschutzministerium, die Festnahmen würden sich auf mehrere Tage erstrecken.

In den USA leben Schätzungen zufolge rund elf Millionen Menschen ohne Aufenthaltspapiere. Großangelegte und koordinierte Abschiebungen hat es in den vergangenen Jahren schon mehrfach gegeben, auch unter dem demokratischen Präsidenten Barack Obama.

asa/dpa/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.