Trumps gesammelte Werke "Was weiß ich schon davon?"

Beherzigen Sie die folgenden elf Weisheiten und schon morgen sind Sie der Chef. Und übermorgen vielleicht sogar der Präsident der Vereinigten Staaten.

Donald Trump
AFP

Donald Trump


Sie fragen sich, was Donald Trump hat, was Sie nicht haben? Mal abgesehen von "sieben Milliarden verdammten Dollar"? Der dauergebräunte Heißluftföhn verfügt über große Weisheit. Gepaart mit seinem Charme und einem Selbstbewusstsein, das Cristiano Ronaldo bescheiden wirken lässt, macht ihn das zu einem sehr erfolgreichen Menschen. Oder würden Sie etwa was anderes behaupten?

Wozu wir das schreiben? Um Sie auf die Überholspur des Lebens zu setzen, wo Sie hingehören. Ein Taschenbuch hat die Trump'schen Perlen dankenswerterweise gesammelt. Beherzigen Sie die folgenden elf Weisheiten und schon morgen sind Sie der Chef. Und übermorgen vielleicht sogar der Präsident der Vereinigten Staaten.

Die entlarvendsten Trump-Zitate

Zitate starten: Klicken Sie auf den Pfeil

Anzeige

löw

insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
herumnöler 22.07.2016
1. Ich sehe auch gut aus
und habe die richtige Frau geheiratet und im Leben jede Menge andere Gespielinnen gehabt. Habe auch gut verdient und halte ansonsten einfach die Klappe. Wer es wie Trump herausposaunen muss, dem fehlt offenbar irgendwas, trotz der 11 Weisheiten. Vielleicht sollte ich ihm eine zwoelfte verraten: Bescheidenheit.
Bueckstueck 22.07.2016
2. Der Countdown läuft für den Pausenclown
Am 8.11.16 steht die Null für die Nullbirne und dann verschwindet sie wieder aus dem Rampenlicht. Ich hoffe nur, dass es zum Schluss noch einen erratisch verbalen Rundumschlag gibt, der uns erklärt wer Schuld ist an seiner Pleite.
Dyl Ulenspegel 22.07.2016
3.
Zitat von BueckstueckAm 8.11.16 steht die Null für die Nullbirne und dann verschwindet sie wieder aus dem Rampenlicht. Ich hoffe nur, dass es zum Schluss noch einen erratisch verbalen Rundumschlag gibt, der uns erklärt wer Schuld ist an seiner Pleite.
Ich wünschte, ich könnte Ihren Optimismus teilen. Aber so, wie ich die Amerikaner einschätze, gehe ich davon aus, dass Trump ihr nächster Präsident sein wird...
emo.alberich 23.07.2016
4.
Kürzlich waren auf SPON Zitate des "Grossmauls" Cassius Clay, aka Muhamad Ali zu lesen. Sprüche, die paradox, verstörend und lustig zugleich sind. Ich habe mir das Spruchband viel schlimmer vorgestellt als es wirklich ist. Es Donald Trump macht: er feiert sein Ego ab in einer Weise wie nur Sport- und Show-Biz-Grössen tun. Keineswegs alles Dummköpfe, auch wenn sich einem ausserhalb dieses Kontextes der Magen umdrehen würde. Vergleicht man Trump mit "seriösen" Politikern, ist der Unterschied frappant. Nimmt man die Rhetorik der Seriösen mal unter die Lupe, muss man feststellen, dass oft hundertmal mehr geredet als gesagt wird, die Urteilsfähigkeit der "Ungebildeten" und des "Prekariats" massiv unterschätzt wird und auch die Seriösen es zuweilen schaffen, unsterblich und grosse Worte zu einem Programm zu machen. Was sicher nichts Schlechtes oder Negatives ist. "Wir schaffen das", der denkwürdige Satz der Bundekanzlerin ist ein solcher geworden, weil er zur richtigen Zeit und von der richtigen Person gesagt, positive Emotionen und Visionen aktivierte, die weit über die evidente Banaliät der Wörter hinsausging und hinausgeht. Ansonsten er gar nicht aufgegriffen worden wäre. Heute ist eine andere Situation und der "grossartige Satz" passt nicht mehr, wird heute mehr als Kritik gebraucht. Was nicht funktioniert, weil er in der Situation eben tatsächlich genial war. Bei den Trump-Sprüchen ist es ebenso, ohne Kontext sind sie nichts, es ist die Einstellung des Lesers, ob man Trump überhaupt einen Kontext zutrauen will oder nicht.
demophon 23.07.2016
5. Mit 'großer Klappe' um Erfolg
Zitat von herumnölerund habe die richtige Frau geheiratet und im Leben jede Menge andere Gespielinnen gehabt. Habe auch gut verdient und halte ansonsten einfach die Klappe. Wer es wie Trump herausposaunen muss, dem fehlt offenbar irgendwas, trotz der 11 Weisheiten. Vielleicht sollte ich ihm eine zwoelfte verraten: Bescheidenheit.
Trump wollte aber mehr verdienen als sie und hat sich eine Strategie ausgedacht, seinen Namen zu vermarkten. Dazu gehörte, durch eine "große Klappe" immer wieder in die Schlagzeilen zu kommen und damit kostenlos Werbung für sich zu erzielen. Das funktionierte in seinem Geschäftsleben genauso gut wie jetzt als Politiker.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.