Trump-Personalie General McMaster wird Sicherheitsberater

Vorgänger Michael Flynn musste nach wenigen Tagen gehen, nun steht der neue Nationale Sicherheitsberater des US-Präsidenten fest: Donald Trump hat sich für den Armeegeneral H.R. McMaster entschieden.

General Herbert Raymond McMaster, US-Präsident Donald Trump
DPA

General Herbert Raymond McMaster, US-Präsident Donald Trump


US-Präsident Donald Trump hat den Generalleutnant Herbert Raymond "H.R." McMaster zum neuen Nationalen Sicherheitsberater ernannt. Trump sagte in seiner Residenz in Florida, McMaster habe ein "enormes Talent und enorme Erfahrung".

Der 54-jährige Generalleutnant folgt auf Michael Flynn, der in der vergangenen Woche im Zusammenhang mit seinen umstrittenen Russland-Kontakten zurückgetreten war.

Am Sonntag hatte Trump mit insgesamt vier Kandidaten Gespräche geführt. Der Favorit des Präsidenten, Vize-Admiral Robert Harward, hatte die Stelle abgelehnt.

Der Nationale Sicherheitsberater hat erheblichen Einfluss auf die US-Außenpolitik. Eine Bestätigung der Ernennung durch den Senat ist nicht erforderlich.

McMaster ist Autor eines viel gelobten Standardwerkes über die politischen Fehler und Gründe im Zusammenhang mit der Niederlage der USA im Vietnamkrieg.

wal/Reuters/AFP



insgesamt 27 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
cbgv 20.02.2017
1.
Hört sich an wie ein Mann dessen Karriere nur auf seinen Namen aufgebaut ist.
pragmat 20.02.2017
2. Blöder Quatsch
Zitat von cbgvHört sich an wie ein Mann dessen Karriere nur auf seinen Namen aufgebaut ist.
Bevor Sie solchen Müll verbreiten, sollten Sie bei Wikipedia über McMaster nachlesen, das bildet. Mit McMaster tritt ein Mann an, der den Terroristen vom IS oder Al-Kaeda den A.....h aufreißen wird. Die werden sich dann auch nicht mehr hinter dem Hampelmann de Mistura von der UN verstecken können, der den Mördern gerne Kombattantenstatus in Genf bescheinigen möchte.
spon-facebook-10000012354 20.02.2017
3. Eine ungewöhnliche Persönlichkeit
Offenbar hat er in seiner Doktorarbeit die These vertreten, die Offiziere der amerikanischen Armee hätten den Krieg in Vietnam gegen den Willen der politischen Führung stoppen sollen, was dann wohl seinen Aufstieg maßgeblich behindert hat: "In 1997, McMaster published Dereliction of Duty, a book that criticized the military officers of the Vietnam War era for not challenging President Lyndon B. Johnson and Secretary of Defense Robert McNamara over their Vietnam strategies. Surprisingly, the book is on the Marine Corps. reading list as suggested reading for a colonel or general". https://en.wikipedia.org/wiki/H._R._McMaster http://heavy.com/news/2017/02/h-r-mcmaster-donald-trump-national-security-adviser-wife-career-bio-age-who-is-books-flynn/
lab61 20.02.2017
4.
@cbgv https://en.wikipedia.org/wiki/H._R._McMaster
scoopx 20.02.2017
5. Monarchie und Alltag
Mit dieser Ernennung ist nun wohl der Alltag in Trumps Präsidentschaft eingekehrt. McMaster scheint ein Profi zu sein und noch dazu ein eher unbequemer Mann. Keine Atempause, Geschichte wird gemacht, es geht voran!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.