Donald Trump versus Joe Biden "Mr President, der Moderator bin ich!"

Bereits nach wenigen Minuten lief diese "Debatte" aus dem Ruder: Donald Trump griff Joe Biden permanent an, der versuchte vergeblich, eine klare Message zu formulieren. Moderator Chris Wallace musste dazwischengehen - und machte keine gute Figur. Erste Reaktionen waren vernichtend.
Donald Trump und Joe Biden auf der Bühne der Universität Cleveland, im Vordergrund Moderator Chris Wallace

Donald Trump und Joe Biden auf der Bühne der Universität Cleveland, im Vordergrund Moderator Chris Wallace

Foto: JONATHAN ERNST / REUTERS
  • 9/30/20 4:31 AM
    Meine Kolleginnen und Kollegen werden Sie jedenfalls auf SPIEGEL.de weiter auf dem Laufenden halten. Hier lesen sie in Kürze die wichtigsten Reaktionen auf die Debatte, einen Faktencheck zu den Aussagen von Trump und Biden, sowie Analysen und Einordnungen. Falls Sie jetzt erst reinklicken, die Debatte aber sehen wollen, können Sie die Aufzeichnung hier anschauen. Ich verabschiede mich nun ins Bett, das war eine lange Nacht. Machen Sie es gut!
  • 9/30/20 4:26 AM
    Falls Sie nun richtig Lust auf die zweite Debatte bekommen haben, kann ich Ihnen sagen, diese findet, nach deutscher Zeit, in der Nacht vom 7. auf den 8. Oktober statt. Dann treffen sich Trump und Biden in Utah. Was sie bis dahin aus dem heutigen Duell gelernt haben? Ich weiß es nicht, aber weniger Beleidigungen täten der Debatte gut.
  • 9/30/20 4:22 AM
    Ein bezeichnendes Bild: Moderator Wallace und Präsident Trump im Infight.
  • 9/30/20 4:17 AM
    Auch Autor Stephen King wünscht sich, dass es bei der nächsten Debatte die Möglichkeit gibt, Mikrofone abzustellen. Und der kennt sich mit Horror aus.
  • 9/30/20 4:09 AM
    Chris Christie, Unterstützer Trumps, sagte nach dem Duell, der US-Präsident sei wohl "zu heiß" gewesen. Aber Biden habe keinen beruhigenden Auftritt hingelegt.
  • 9/30/20 4:05 AM
    Ich könnte es eine Aufzeichnung nennen. Aber ich nenne es Re-Live, das klingt viel frischer. Hier können Sie sich die Debatte also noch mal ansehen. Der Videobeweis des US-Wahlkampfs.
  • 9/30/20 4:02 AM
    Kamala Harris, Kandidaten für den Posten als Vize-Präsidenten von Biden, urteilte nach dem TV-Duell, man habe einen klaren Kontrast zwischen beiden Kandidaten gesehen. Ich glaube, der war vorher auch schon den meisten bewusst.
  • 9/30/20 3:58 AM
    Donald und Melania Trump verlassen Cleveland offenbar schnell wieder.
  • 9/30/20 3:57 AM
    Kollege Martin Knobbe fällt in der Lage am Morgen sein Urteil zur Debatte: Die Blamage von Cleveland.
  • 9/30/20 3:49 AM
    Das Wahlkampfteam von Joe Biden hat bekannt gegeben, man habe einen Spendenrekord gebrochen. Nie zuvor habe die Biden-Kampagne mehr Spenden innerhalb einer Stunde eingenommen als nach dem TV-Duell. 3,8 Millionen Dollar sollen innerhalb von 60 Minuten zusammengekommen sein.
  • 9/30/20 3:45 AM
    Eine der meistdiskutierten Passagen des Duells: Trump wird gefragt, ob er sich nun von den Rassisten distanziere. Genau genommen von den sogenannten "Proud Boys", einer Gruppe Rechtsextremer, die auch zu Gewalt greift. Trump sagt aber nur, die "Proud Boys" sollten "zurücktreten und sich bereithalten". Genauer hat er das nicht ausgeführt.
  • 9/30/20 3:34 AM
    Basketballstar LeBron James hat jetzt nur eine Bitte.
  • 9/30/20 3:31 AM
    Einigkeit gibt es scheinbar nur im Gefühl der Unzufriedenheit mit dem Moderator.
  • 9/30/20 3:26 AM
    Lass ich mal so stehen.
  • 9/30/20 3:24 AM
    Und 83 Prozent der Zuschauerinnen und Zuschauer fanden den Ton der Debatte negativ. Keine Überraschung, wenn Biden Trump einen "Clown" nennt und der haltlos Zweifel an der Wahl sät.
  • 9/30/20 3:22 AM
    Einer CBS-Umfrage zu Folge, waren 69 Prozent der Zuschauerinnen und Zuschauer von der Debatte genervt. 31 Prozent fühlten sich unterhalten. So eine Umfrage würde ich gerne mal zu "Hart aber fair" sehen.
  • 9/30/20 3:18 AM
    Meinungsforscher Frank Luntz denkt, diese Debatte habe Nichtwähler davon überzeugt, nicht wählen zu gehen. Ein hartes Zeugnis.
  • 9/30/20 3:14 AM
    Falls Sie später eingestiegen sind, hier gibt es eine erste, kurze Zusammenfassung der Debatte.
  • 9/30/20 3:11 AM
    Sender CBS hat bereits die ersten Ergebnisse einer Umfrage, wer dieses TV-Duell denn nun gewonnen hat. Vorteil Biden.
  • 9/30/20 3:07 AM
    Manche, wie Football-Profi Jamal Adams, wünschen sich jetzt einen ganz anderen Präsidenten (zurück).
  • 9/30/20 3:04 AM
    Für die Sportfans.
  • 9/30/20 3:03 AM
    John Cassidy, Journalist des "New Yorker", schreibt, Donald Trump sei ein "Zerstörer". "Er hat die Debatte zerstört. Das ist es, was er tut."
  • 9/30/20 3:02 AM
    "Diese Debatte war peinlich für die Vereinigten Staaten von Amerika", kommentiert TV-Veteran Wolf Blitzer von CNN.
  • 9/30/20 2:59 AM
    Anna Rothschild von "FiveThirtyEight" ist einfach nur froh, dass es vorbei ist.
  • 9/30/20 2:55 AM
    Ein Eindruck, wie Moderator Wallace mit Trumps Unterbrechungen umzugehen versuchte. Souverän sieht das nicht aus.
  • 9/30/20 2:51 AM
    Clint Smith von "The Atlantic" fragt, ob man nicht das Mikrofon des einen Kandidaten hätte stummschalten können, wenn der jeweils andere spricht. Ich habe mich auch gefragt, warum das nicht getan wurde. Moderator Wallace jedenfalls hatte ohne dieses Hilfsmittel so seine Probleme.
  • 9/30/20 2:48 AM
    CNN-Moderator Wolf Blitzer (M.) war wenig glücklich mit dem TV-Duell (Archivbild). Es sei das chaotischste gewesen, das er je gesehen habe, sagte Blitzer kurz nach dem Ende der Debatte.
  • 9/30/20 2:48 AM
    Ein Zitat, das Bände spricht: "Hältst du mal die Klappe, Mann?"
  • 9/30/20 2:47 AM
    "Scharfe persönliche Attacken und Beschimpfungen in einer chaotischen ersten Debatte", titelt die "New York Times"
  • 9/30/20 2:46 AM
    Auf CNN wurde das Duell von den Kommentatoren offenbar als "Müllcontainerfeuer in einem verunglückten Zug" bezeichnet. "Shitshow" können Sie sich vielleicht selbst übersetzen.
  • 9/30/20 2:42 AM
    Damit endet das erste TV-Duell - ohne Handschlag, wie es begann. Die Debatte war womöglich die chaotischste, die es je in einem Kandidaten-Duell vor einer Präsidentschaftswahl gab. Sie glich über weiteste Strecken einer Schlammschlacht.
  • 9/30/20 2:39 AM
    Wallace fragt beide, ob sie ihre Anhänger zu Friedfertigkeit nach der Wahl aufrufen werden und ob sie versprechen, sich nicht zum Sieger zu erklären, ehe das Ergebnis unabhängig bestätigt wurde? Trump ruft seine Anhänger auf, Wahllokale darauf hin zu untersuchen, ob alles mit rechten Dingen zugehe. Bidens Antwort auf die Frage: ja.
  • 9/30/20 2:37 AM
    Über weite Strecken war diese "Debatte" eben keine, sondern wirkte wie ein Kneipen-Zoff, bei dem es dem Wirt nicht gelingt, die beiden Brüller voneinander zu trennen. Und: Moderator Chris Wallace wollte nicht als Fakt-Checker auftreten - und das gab Trump den Raum, weitestgehend unwidersprochen Unwahrheiten zu verbreiten. Darüber wird vor den verbleibenden zwei Debatten zu reden sein.

  • 9/30/20 2:35 AM
    Wallace fragt, ob Trump darauf setze, dass der Supreme Court mit Richterin Barrett über den Ausgang der Wahl entscheide. Das Gericht werde wohl über die per Briefwahl abgegebenen stimmen entscheiden, sagt Trump, nicht aber über den Ausgang der Wahl. Er wiederholt seine Behauptung über massive Betrugsanfälligkeit der Briefwahl. Biden weißt erneut darauf hin, dass diese haltlos ist.
  • 9/30/20 2:32 AM
    Das Thema nun: die Wahl und Trumps haltlose Behauptungen, die Briefwahl sei in hohem Maße betrugsanfällig. Biden kritisiert den Präsidenten hart dafür. Er fordert die Wähler auf, wählen zu gehen. Trump werde das Weiße Haus verlassen müssen, wenn er abgewählt sei. Der Präsident hatte zuletzt offen gelassen, einen friedlichen Übergang nach der Wahl zu garantieren. Trump wiederholt seine Behauptung von angeblich massiven Betrug.
  • 9/30/20 2:28 AM
    Er unterstütze den "Green New Deal", sagt Biden. Der Deal wird von Teilen der Parteilinken der Demokraten unterstützt.
  • 9/30/20 2:26 AM
    Der Moderationsstil von Chris Wallace erntet Spott in den sozialen Medien. Die Performance des Moderators rufe ins Gedächtnis, dass Kita-Kräfte unterbezahlt seien, heißt es in einem Tweet der Comedy-Sendung "The Daily Show".
  • 9/30/20 2:23 AM
    Biden spricht über seine Pläne für die klimagerechte Ausstattung von Gebäuden und die Schaffung Millionen grüner Arbeitsplätze. Unter ihm würden die USA sich dem Pariser Klimaabkommen wieder anschließen. Trump hatte das Land aus dem Abkommen geführt.
  • 9/30/20 2:21 AM
  • 9/30/20 2:19 AM
    Wallace spricht das Thema Klimawandel an. Trump macht vor allem schlechtes Management der Wälder für die Großbrände in Kalifornien und anderswo verantwortlich.
  • 9/30/20 2:18 AM
    Die Gesellschaft unter Trump sei ärmer und gespaltener geworden. Ein sichtbar erbitterter Biden spricht einen Bericht an, wonach Trump Militärangehörige beleidigt habe. Er spricht über seinen an Krebs gestorbenen Sohn Beau an, der im Irak gedient hatte. Trump sagt, er habe Beau nicht gekannt, er kenne nur Bidens Sohn Hunter, der Kokainprobleme hatte.
  • 9/30/20 2:14 AM
    In Portland gab es zuletzt oft Unruhen. Rassisten und Unterstützer der Black-Lives-Matter-Bewegung waren unterwegs.
  • 9/30/20 2:11 AM
    Wallace fragt, ob Trump bereit sei, weiße Rassisten und Milizen zu verurteilen. Er könne das gerne tun, sagt Trump. Die Gewalt gehe aber zumeist von Antifa und anderen linksextremen Gruppen aus.
  • 9/30/20 2:09 AM
    Wallace spricht Biden auf gewalttätige Proteste in Städten wie Portland an. Biden sagt: "Gewalt muss strafrechtlich verfolgt werden." Wallace beharrt: Hat Biden sich je an den demokratischen Gouverneur von Oregon oder den demokratischen Bürgermeister von Portland gewandt? Er sei nicht im Amt, antwortet Biden. Er wirft Trump vor, die Gewalt zu befeuern.
  • 9/30/20 2:05 AM
    "Sind sie für Recht und Ordnung", fragt Trump Biden. Ja, er sei für "Recht und Ordnung und Gerechtigkeit, sagt der Ex-Vizepräsident. Trump wirft ihm dennoch vor, ein Büttel linksradikaler Kräfte zu sein. Biden erwidert, er wolle Polizeikräfte unterstützen, ihnen Psychologen zur Seite zu stellen. Trumps Behauptung, Biden wolle der Polizei die Mittel streichen, sei unwahr.
  • 9/30/20 2:03 AM
  • 9/30/20 2:03 AM
    In den sozialen Medien wächst der Unmut mit Moderator Chris Wallace. Er habe die Kontrolle verloren, schreibt die CNN-Kommenatorin und einstige republikanische Strategin Ana Navarro-Cárdenas. Wallace erlaube Trump, sich wie ein Schulhofschläger aufzuführen. Dies sei eine Respektlosigkeit gegenüber den Zuschauern zuhause.
  • 9/30/20 1:58 AM
    Trump wirft Biden vor, Schwarze "super predators" genannt zu haben.
  • 9/30/20 1:56 AM
    Nun geht es um die Beziehungen zwischen schwarz und weiß. Biden geht Trump hart wegen dessen Haltung zu den rechtsextremen Aufmärschen in Charlottesville an. Damals war bei Ausschreitungen eine Frau getötet worden.
  • 9/30/20 1:55 AM
    Immer wieder fordert Wallace Trump auf, die Unterbrechungen sein zu lassen. Den Amerikanern zuhause sei besser gedient, wenn man sich gegenseitig ausreden lasse. Trump unterbreche öfter als Biden, sagt Wallace.
  • 9/30/20 1:55 AM
    Moderator Chris Wallace muss Trump und Biden immer wieder beruhigen.
  • 9/30/20 1:53 AM
    Trump spricht Biden auf dessen Sohn Hunter und dessen Geschäfte in der Ukraine an. Biden kontert, dies sei Unfug und diskreditiert. "Von wem?", fragt Trump. "Den Medien?" Wallace fordert Trump auf, Biden nicht zu unterbrechen. Biden nennt Trump "diesen Clown" - "Verzeihung", korrigiert sich der Ex-Vizepräsident, "diese Person".
  • 9/30/20 1:50 AM
    Nun geht es um die Wirtschaft. Trump wirft Biden vor, die Wirtschaft unter ihm und Obama sei historisch schlecht gewesen. Biden kontert: Er und Obama hätten Trump eine hervorragende Wirtschaft hinterlassen. Trump habe seitdem nicht viel nennenswertes gemacht.
  • 9/30/20 1:47 AM
    Biden verspricht mit seinem Wirtschaftsprogramm sieben Millionen neue Arbeitsplätze.
  • 9/30/20 1:47 AM
  • 9/30/20 1:45 AM
    "Sie sind der schlechteste Präsident, den Amerika je gehabt hat." Biden geht auf Konfrontationskurs.
  • 9/30/20 1:44 AM
    Trump sagt, man werde seine Steuererklärung schon noch zu sehen kriegen. Aber wohl nicht vor der Wahl. "So ein Ding ist 180 Seiten dick."
  • 9/30/20 1:43 AM
    Trump gönnt sich einen populistischen Moment. Es gebe dank ihm wieder College-Football, das gefalle den Menschen in Ohio.
  • 9/30/20 1:42 AM
    "Football habe ich zurückgebracht", sagt Trump: "Ich habe das gemacht."
  • 9/30/20 1:41 AM
    Biden wird auf das Thema angesprochen. Millionäre und Milliardäre wie Trump sei es gut gegangen in der Krise, Menschen wie denen in Orten wie Scranton nicht. Er spricht die Enthüllungen der "New York Times" an. Diese berichtete jüngst unter anderem, dass Trump in den Jahren 2016 und 2017 jeweils nur 750 Dollar Steuern bezahlt habe.
  • 9/30/20 1:41 AM
    Trump hebt den Zeigefinger und blickt Biden an. Der Herausforderer dagegen schaut lieber in die Kamera, direkt zu den Wählerinnen und Wählern.
  • 9/30/20 1:39 AM
    Joe Biden lacht über die Attacken Trumps
  • 9/30/20 1:39 AM
    Trump stellt die haltlose Behauptung auf, mit einem Präsidenten Biden wären zwei Millionen Menschen an den Folgen des Virus gestorben. Er hingegen hätte die harte Entscheidung treffen müssen, eine Rekordwirtschaft zu schließen.
  • 9/30/20 1:38 AM
    Trump schürt Angst. Biden wolle das Land dichtmachen. Er würde es "zerstören".
  • 9/30/20 1:38 AM
    Wallace wechselt das Thema: Es geht um die Wirtschaft. Diese erhole sich besser als gedacht, sagt der Moderator. "Viel schneller", sagt Trump.
  • 9/30/20 1:37 AM
    Eric Idle, Gründungsmitglied von Monthy Python, twittert, Biden solle die Bühne verlassen. Ob er dem Ratschlag noch folgt? Ich glaube eher nicht.
  • 9/30/20 1:35 AM
    Trump zückt eine Maske aus seiner Tasche. Er trage sie zwar nicht immer so wie Biden, aber er habe nichts gegen Masken.
  • 9/30/20 1:35 AM
    "Jedes Mal, wenn eine Kamera läuft, hat er eine Maske auf. Die größte Maske, die ich je gesehen habe." Trump macht sich über Biden lustig. Der Präsident selbst trägt eine Maske, "wenn ich sie brauche".
  • 9/30/20 1:34 AM
    Biden wolle im Kampf gegen Corona die Wirtschaft und das Land schließen, behauptet Trump.
  • 9/30/20 1:34 AM
    "Er will das Land dichtmachen", sagt Trump. "Bis nach den Wahlen." Klingt, als wolle Trump wieder eine Verschwörungstheorie streuen.
  • 9/30/20 1:32 AM
    Trump geht Biden persönlich an. Der Vizepräsident sei ein schlechter Student gewesen. Er sei nicht sehr intelligent: "Benutzen Sie das Wort smart nicht mir gegenüber."
  • 9/30/20 1:31 AM
    "Glauben Sie, was er Ihnen sagt?", fragt Biden in die Kamera. Er will den Wählerinnen und Wählern klarmachen, dass sie Trump nicht trauen sollen.
  • 9/30/20 1:30 AM
    Biden bleibt bei seiner harten Kritik an der Coronapolitik Trumps. Der Präsident habe gesagt, das Virus würde im April magisch verschwinden. Und er hätte die Injektion von Bleichmittel im Kampf gegen das Virus empfohlen. "Das war sarkastisch", behauptet Trump. Und das wisse Biden.
  • 9/30/20 1:28 AM
    Biden wendet sich an die Zuschauer: So viele von ihnen hätten Menschen verloren. "Ich traue ihm nicht", sagt er über Trump. "Und sie trauen ihm auch nicht."
  • 9/30/20 1:27 AM
    Auffällig: Biden spricht oft in die Kamera, direkt zu den Zuschauerinnen und Zuschauern. Trump dagegen schaut entweder Moderator Wallace oder Biden an.
  • 9/30/20 1:26 AM
    Trump gibt China die Schuld für die Krise und lobt sich für seine Entscheidung, Reisebeschränkungen zu erlassen. Er bekomme nur schlechte Presse: "Fake News"
  • 9/30/20 1:26 AM
    "Sie kriegen immer eine gute Presse, egal, was Sie machen", sagt Trump. "Ich kriege immer schlechte."
  • 9/30/20 1:25 AM
    Biden erklärt, Trump habe von Anfang an von der tödlichen Gefahr des Coronavirus gewusst, aber die Gefahr verharmlost.
  • 9/30/20 1:24 AM
    Wallace bricht ab und geht zum nächsten Thema: Coronakrise.
  • 9/30/20 1:24 AM
    Biden weicht der Frage des Moderators, ob er im Fall einer Bestätigung Barretts die Zahl der Richter am Supreme Court erhöhen würde. Trump fordert ihn auf zu antworten und unterbricht ihn. Das sei eines Präsidenten nicht würdig, sagt Biden. "Quassel weiter", sagt der Ex-Vizepräsident an Trump gerichtet.
  • 9/30/20 1:22 AM
    Biden blickt direkt in die Kamera. "Gehen Sie wählen", sagt er. Die Wähler sollen ihre Senatoren auswählen. Trump wirft das Wort "Linksextremisten" in den Raum.
  • 9/30/20 1:21 AM
    "Er hat keinen Plan", sagt Biden über Trumps Gesundheitspolitik. "Er weiß nicht, was er tut." Wallace lenkt die Debatte zurück zum ursprünglichen Thema: Richterin Barrett.
  • 9/30/20 1:19 AM
    "Leute, wisst ihr überhaupt, was dieser Clown tut?", fragt Biden ans TV-Publikum gewendet. Der Präsident war ihm zuvor mehrfach ins Wort gefallen. Wallaces Bemühungen, Ordnung in die Debatte zu bringen, scheitern weitestgehend.
  • 9/30/20 1:18 AM
    Biden erklärt, wie er an Obamacare festhalten möchte. Trump fällt ihm ins Wort, Biden streckt die flache Hand aus, um das symbolisch abzublocken. Wie bei einem nervigen Kind.
  • 9/30/20 1:17 AM
    Wallace fragt Trump, woraus sein Gesundheitsplan bestünde. Ein jüngeres Dekret des Präsidenten sei "weitgehend symbolisch", sagt der Journalist. Trump reagiert empfindlich. Er debattiere wohl Wallace, nicht Biden.
  • 9/30/20 1:15 AM
    Trump nimmt darauf keine Rücksicht. Er unterbricht Wallace. Dieser beharrt: "Ich bin der Moderator."
  • 9/30/20 1:14 AM
    Trump und Biden schweifen ab, sprechen jetzt über das Recht auf Abtreibung. Wallace schreitet ein. "Herr Präsident, ich bin der Moderator", sagt er.
  • 9/30/20 1:14 AM
    Die Kandidaten fallen sich ins Wort, Themen werden durcheinandergeworfen. "Ich bin die demokratische Partei in diesem Moment", sagt Biden. Er habe das Programm der Partei abgesegnet.
  • 9/30/20 1:12 AM
    Nach den Statements beginnt die offene Diskussion.
  • 9/30/20 1:11 AM
    Biden verknüpft die Auswahl von Barrett mit dem Thema Gesundheitsreform. Die Richterin hatte sich in einem Aufsatz in einer Fachzeitschrift kritisch zu einem Urteil des Supreme Courts zu Obamacare geäußert.
  • 9/30/20 1:09 AM
    Joe Biden dagegen kritisiert, dass Barrett bereits als Kandidatin ausgewählt wurde. Er hätte es lieber gesehen, wenn die Nominierung erst nach der Wahl stattgefunden hätte. "Ich bin im Grunde nicht gegen diese Richterin", sagt Biden. Nur gegen den Zeitpunkt der Nominierung.
  • 9/30/20 1:08 AM
    Trump nennt seine Kandidatin für das Oberste Gericht "fantastisch" und hoch angesehen - selbst unter Liberalen an der Notre-Dame-Universität, wo Barrett lange als Professorin arbeitete.
  • 9/30/20 1:07 AM
    Kein Jubel, keine Buhrufe, kein Händeschütteln - los geht's. Das erste Thema: der Supreme Court und Trumps Nominierte Amy Coney Barrett.
  • 9/30/20 1:06 AM
    Los geht es mit dem Obersten Gericht.
  • 9/30/20 1:06 AM
    Und das sind die Themen:

    1) Die Leistungen von Trump und Biden
    2) The Supreme Court - das Oberste Gericht
    3) Covid-19
    4) Die Wirtschaft
    5) Rassismus und Gewalt in den Städten
    6) Die Integrität der Wahlen

  • 9/30/20 1:05 AM
    Es gibt sechs Themenblöcke zu je 15 Minuten, Wallace hat die Fragen zu jedem Thema ausgewählt. Die Kandidaten kennen die Fragen nicht, sagt Wallace.
  • 9/30/20 1:04 AM
    Chris Wallace hat Platz genommen. Klares Zeichen: Es kann losgehen!
  • 9/30/20 1:03 AM
    So sah es eben im Zuschauerraum aus.
  • 9/30/20 1:01 AM
    Aber genug des Vorgeplänkels, der Start liegt kurz bevor. Vor der Bühne haben wegen der Corona-Regeln nur ein paar Dutzend Gäste Platz genommen. Darunter Trumps Ehefrau Melania.
  • 9/30/20 1:00 AM
    Die "New York Times" veröffentlichte kürzlich ihre Recherche zu Steuerzahlungen von Donald Trump. Der soll in seinem Wahljahr 2016 lediglich 750 Dollar Einkommenssteuer gezahlt haben - als Milliardär. Joe Biden hat seine Chance erkannt, nun zu punkten, und hat seine Steuererklärung kurz vor dem TV-Duell freiwillig veröffentlicht.
  • 9/30/20 12:56 AM
    Moderator des Abends ist "Fox News Sunday"-Moderator Chris Wallace. Der kommt zwar von Trumps Haussender, hat den Präsidenten vor wenigen Tagen aber tatsächlich schon mal in die Mangel genommen. Mehr dazu lesen Sie hier:
  • 9/30/20 12:53 AM
    In etwa zehn Minuten geht's los. Bis dahin lege ich Ihnen den Text meiner Kollegen Roland Nelles und Marc Pitzke ans Herz.
  • 9/30/20 12:45 AM
    Die erste Auseinandersetzung des Tages zwischen Trump und Biden hat bereits stattgefunden. Das Wahlkampfteam von Trump warf dem Team von Biden am Dienstag vor, einer Ohreninspektion zunächst zugestimmt, am Dienstag aber einen Rückzieher gemacht zu haben. Das Trump-Team schürte damit den Verdacht, Biden lasse sich Antworten von seinen Mitarbeitern einflüstern, wofür es keine Belege gibt. Biden reagierte via Twitter mit Humor.
  • 9/30/20 12:43 AM
    Gute Nacht und herzlich willkommen zum ersten TV-Duell im Wahlkampf zur anstehenden Präsidentschaftswahl. Demokrat Joe Biden fordert Amtsinhaber Donald Trump heraus. Wir halten Sie an dieser Stelle über alle Entwicklungen des Duells auf dem Laufenden, los geht's um 3.00 Uhr.
Tickaroo Live Blog Software
Mehr lesen über