Vor G20-Gipfel Trump in Polen gelandet

Donald Trump hat Europa erreicht. Bevor er zum G20-Gipfel nach Hamburg reist, tritt er noch in Polen auf.

Donald und Melania Trump in Warschau
AFP

Donald und Melania Trump in Warschau


US-Präsident Donald Trump ist zu seinem Besuch in Polen eingetroffen. Die Maschine mit dem US-Präsidenten und seiner Frau Melania Trump an Bord landete am Abend in Warschau.

Der Republikaner wird dort am Donnerstag seinen polnischen Amtskollegen Andrzej Duda treffen und dann bei einem Gipfel der Drei-Meeres-Initiative, einem Zusammenschluss von zwölf mittel- und osteuropäischen Ländern, über Sicherheitsfragen diskutieren.

Trump soll dort unter anderem Pläne zum Export von Flüssiggas aus den USA vorstellen. Hauptprogrammpunkt des Besuchs an der Nato-Ostflanke ist eine Rede des US-Präsidenten, in der er seine Vision der transatlantischen Beziehungen umreißen will, wie es vorab aus dem Weißen Haus hieß.

Mit Spannung wird erwartet, ob er die Rolle der USA als Sicherheitsgarant in der Region bekräftigt. Polen, Estland, Lettlandund Litauen fühlen sich seit dem Beginn der Ukraine-Krise verstärkt von Moskau bedroht. Trumps Kritik an der Nato hatte für Unruhe gesorgt.

Es wird erwartet, dass die polnische Regierung Trump einen warmherzigen Empfang bereitet.In Brüssel wird genau verfolgt, ob Trump die polnische PiS-Regierung unterstützt, der ein Abbau von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit vorgehalten wird. Die anderen Europäer befürchten, dass er wie sein republikanischer Vorgänger George W. Bush versuchen könnte, einen Keil zwischen das "alte" und das "neue" Europa zu treiben.

Am Donnerstag reist der Präsident nach Deutschland weiter, wo er sich am Abend mit Kanzlerin Angela Merkel trifft, um ein bilaterales Vorgespräch zum G20-Gipfel zu führen.

koe/dpa/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.