Golfkrise Trump ordnet schärfere Sanktionen gegen Iran an

Donald Trump fährt im Streit über die Angriffe auf Ölanlagen in Saudi-Arabien einen härteren Kurs gegen Teheran. Der US-Präsident will die Sanktionen gegen Iran "bedeutend verstärken".

Donald Trump: Weitere Strafmaßnahmen gegen Iran
Evan Vucci /AP

Donald Trump: Weitere Strafmaßnahmen gegen Iran


US-Präsident Donald Trump will die Sanktionen gegen Iran verschärfen. Er habe Finanzminister Steven Mnuchin angewiesen, die Strafmaßnahmen erheblich heraufzusetzen, schrieb er auf Twitter. Details nannte er zunächst nicht.

Die Beziehungen zwischen den beiden Staaten sind wegen der Angriffe auf Ölanlagen in Saudi-Arabien angespannt. Die USA beschuldigen Iran, hinter den Angriffen zu stecken. Die Islamische Republik weist dies zurück.

Die US-Regierung hat bereits weitgehende Sanktionen gegen iranische Banken, Unternehmen der Öl- und Gasbranche, das Waffenprogramm des Landes sowie führende Vertreter von Regierung und Militär verhängt. Es war zunächst nicht klar, welche zusätzlichen Sanktionen Trump jetzt plant.

Außenminister Pompeo wollte am Mittwoch in der Hafenstadt Dschidda mit dem saudi-arabischen Kronprinzen Mohammed bin Salman über eine Reaktion auf die Angriffe beraten. Nach Angaben des US-Außenministeriums wollte Pompeo dabei auch "Bemühungen koordinieren, der iranischen Aggression in der Region entgegenzuwirken". Saudi-Arabien ist ein enger Verbündeter der USA.

Das iranische Außenministerium wies in einem offiziellen Schreiben an die USA erneut jegliche Verantwortung zurück. "Iran hat mit dem Angriff nichts zu tun", heißt es in dem Brief, der den USA über die Schweizer Botschaft in Teheran zugestellt wurde. Die Schweiz vertritt in Iran die diplomatischen Interessen der USA. "Falls gegen Iran eine (Militär-)Aktion ausgeübt werden sollte, werden wir die umgehend erwidern und die Dimensionen wären nicht limitiert", heißt es in dem Schreiben, aus dem die Nachrichtenagentur Irna am Mittwoch zitierte. Es soll der Schweizer Botschaft am Montag übergeben worden sein.

Trump verfolgt seit Beginn seiner Präsidentschaft einen harten Kurs gegen Iran. Vergangenes Jahr kündigte er das 2015 geschlossene internationale Atomabkommen, das unter anderem auch von Deutschland unterzeichnet wurde, einseitig auf und führte schrittweise wieder Sanktionen gegen Iran ein.

als/dpa/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.