US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump prahlt mit Vermögen von zehn Milliarden Dollar

Wie reich ist Donald Trump wirklich? Der republikanische Präsidentschaftsbewerber hat sein Vermögen nun mit zehn Milliarden US-Dollar angegeben. Doch Zweifel bleiben.

Wahlkämpfer Trump: Prahlender Präsidentschaftsbewerber
AP/dpa

Wahlkämpfer Trump: Prahlender Präsidentschaftsbewerber


Donald Trump hat gegenüber der US-Wahlkommission FEC Auskunft über seine finanzielle Lage gegeben. Innerhalb der nächsten 30 Tage wird die Kommission die Informationen öffentlich machen. Doch Trump, der sich um die Präsidentschaftskandidatur bei den Republikanern bewirbt, hat vorab eigene Zahlen vorgelegt.

"Zum jetzigen Zeitpunkt beträgt das Vermögen von Herrn Trump mehr als ZEHN MILLIARDEN DOLLAR", teilte sein Wahlkampfteam in einer Presseerklärung mit - natürlich in Großbuchstaben. Das sind umgerechnet mehr als neun Milliarden Euro. Allein im vergangenen Jahr habe Trump 362 Millionen Dollar, etwa 328 Millionen Euro, verdient.

Das Wahlkampfteam beklagt sich, dass die Formulare der FEC es gar nicht möglich machten, das Vermögen des Immobilien-Tycoons richtig wiederzugeben. "Der Bericht ist für einen Mann mit dem riesigen Reichtum von Herrn Trump nicht gemacht." Oft könne man nur ankreuzen, ob ein Gebäude mehr als 50 Millionen Dollar wert sei. Darunter falle dann auch eine Immobilie im Wert von 1,5 Milliarden Dollar.

Etwa 1,8 Millionen Dollar hat Trump bereits für den Wahlkampf ausgegeben. Sein Reichtum könnte es ihm erlauben, lange im Rennen zu bleiben - und damit Latinos und andere für die Republikaner wichtige Wählerschichten verärgern.

Als Trump im Juni seine Bewerbung verkündet hatte, gab er sein Vermögen mit 8,7 Milliarden Dollar an. Nun teilt sein Team mit, diese Zahl sei veraltet, weil sich der Wert der Immobilien in New York, San Francisco und Miami erhöht habe.

Analysten halten Trumps Angaben für übertrieben. Das Magazin "Forbes", das seit mehr als 30 Jahren die Finanzen des Unternehmers im Blick hat, schätzt, dass sein Vermögen etwa 4,1 Milliarden Dollar beträgt - das wäre weniger als die Hälfte von dem, was Trump angegeben hat. Aber immer noch ziemlich viel.

Video-Überblick: Das sind die Bewerber für die nächste US-Wahl

syd/AP



insgesamt 77 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
tegele 16.07.2015
1. wer soviel vermögen anheuft ist
auf jeden Fall ein sozialer Verbrecher ist doch nicht normal jede Sekunde mehr als 10 Euro zu verdienen
zshh 16.07.2015
2. schwachkopf
soll dieser dekadente rassist ruhig mit seinem vermögen rumprahlen. jeder halbwegs intelligente amerikaner wird ihn nicht wählen. solch moralisch verkommenen menschen braucht die welt nicht. man kann sich nicht im entferntesten ausmalen was wäre, wenn so ein schuft das sagen im weißen haus hätte. vermutlich die steigerung von g.w. bush
arrache-coeur 16.07.2015
3.
Trump scheint ein Persönlichkeitsproblem zu haben. Aber warum hat er nicht wenigstens eine Frisur anstatt des Wischmops?
arrache-coeur 16.07.2015
4.
Trump scheint ein Persönlichkeitsproblem zu haben. Aber warum hat er nicht wenigstens eine Frisur anstatt des Wischmops?
winki 16.07.2015
5. So wie die US-Amerikaner drauf sind, ...
würde ich mich nicht wundern wen sie diese Dumpfbacke zu ihrem nächsten Präsidenten wählen. Schon die Tatsache, dass es die Republikaneer zulassen dass sich dieser Spinner als Präsdentschaftskandidat bewerben darf sagt einiges über die geistige Verfassung dieses Landes.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.