Bericht der "New York Times" Trump tobt

Donald Trump hat mit einer Twitter-Tirade auf einen Bericht der "New York Times" reagiert. Demnach prüfte das FBI nach der Entlassung von James Comey, ob der Präsident in Russlands Auftrag handelte. Der ist nun außer sich.
US-Präsident Donald Trump

US-Präsident Donald Trump

Foto: AFP

In typisch cholerischer Manier hat US-Präsident Donald Trump auf einen Bericht über Ermittlungen der Bundespolizei FBI gegen ihn reagiert. "Wow, ich habe gerade aus der scheiternden New York Times erfahren, dass die korrupten Ex-Führungskräfte des FBI (...) eine Untersuchung gegen mich eröffnet haben, ohne Grund und ohne Beweise, nachdem ich den lügnerischen James Comey gefeuert habe, diesen Schleimer!", schrieb Trump auf Twitter und bezeichnete den Ex-FBI-Chef später noch als "betrügerischen Polizisten".

Die "Times" hatte gemeldet, das FBI habe nach der Entlassung seines Chefs im Mai 2017 untersucht, ob Trump für Russland und gegen US-Interessen gearbeitet habe. Die Zeitung berief sich auf Ex-Mitarbeiter der Behörde sowie namentlich nicht genannte Personen, die mit den Ermittlungen vertraut seien. Experten der Spionageabwehr haben demnach geprüft, ob Trumps Handeln die nationale Sicherheit bedroht hätte.

Trumps Anwalt Rudolph Giuliani hatte in der "New York Times" entgegnet, er wisse nichts von den Ermittlungen. Angesichts der Tatsache, dass diese bereits vor eineinhalb Jahren begonnen haben sollen, vermute er, dass "sie nichts gefunden haben".

Nach Comeys Entlassung hatte das Justizministerium den Sonderermittler Robert Mueller eingesetzt. Er untersuchte, ob es bei der mutmaßlich russischen Einflussnahme auf die US-Präsidentschaftswahl 2016 geheime Absprachen zwischen dem Trump-Lager und russischen Vertretern gab.

Trump hat diese Ermittlungen wiederholt als "Hexenjagd" bezeichnet. Der "New York Times", die für ihren Qualitätsjournalismus mehrfach mit Journalistenpreisen ausgezeichnet wurde, hat Trump wiederholt Falschberichterstattung vorgeworfen.

Comey zitierte am Samstag nach der neuen Trump-Tirade gegen ihn auf Twitter einen Ausspruch des früheren amerikanischen Präsidenten Franklin D. Roosevelt, der frei übersetzt lautet: "Urteilt anhand der Feinde, die ich gemacht habe, über mich."

nis/dpa/AFP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.