Russen-Adler mit Golfschlägern Trump tritt vor gefälschtem Präsidentensiegel auf

Ein Doppeladler, der Golfschläger und Geldscheine in den Klauen hält - so sieht das Siegel des US-Präsidenten eigentlich nicht aus. Unbekannte haben Donald Trump das Bild bei einem Auftritt untergejubelt.
Konservative Studenten wollten sich Inspiration bei Donald Trump holen - ein Unbekannter nutzte das zur Kritik

Konservative Studenten wollten sich Inspiration bei Donald Trump holen - ein Unbekannter nutzte das zur Kritik

Foto: Alex Wong / Getty Images

US-Präsident Donald Trump ist bei einer Veranstaltung Ziel eines mutmaßlichen Studentenstreichs geworden. Die konservative Gruppe "Turning Point USA" hatte ihn zu einem Treffen eingeladen, Hunderte Unterstützer jubelten ihm bei seinem Auftritt zu. Zur Begrüßung wurde ein zwölfminütiges Video von Trumps Weg zur Präsidentschaft eingeblendet. Dabei war auch das Präsidentensiegel zu sehen - allerdings in leicht veränderter Form.

Die "Washington Post " bemerkte, dass der Adler nicht einen, sondern zwei Köpfe hat - wie das russische Wappen. Außerdem hält er in seinen Klauen nicht Pfeile und einen Olivenzweig, sondern einen Satz Golfschläger und Geldscheine. Trump wurde mit dem veränderten Wappen also offensichtlich für drei Dinge kritisiert, die seine Gegner besonders oft zu Spott anregen: die Einmischung Russlands in die Präsidentschaftswahlen 2016, seine Profitsucht und seine große Liebe zum Golfspielen.

Wer für die Modifizierung des Wappens verantwortlich ist, ist bislang unklar. Trumps Angestellte hatten den Fehler vor der Videopräsentation offenbar nicht bemerkt.

Zum Vergleich die Originale: Das Siegel des US-Präsidenten und das Wappen Russlands

Zum Vergleich die Originale: Das Siegel des US-Präsidenten und das Wappen Russlands

Foto: Misha Japaridze / van Vucci / AP
mfh
Mehr lesen über Verwandte Artikel