Pence übernachtet in Trump-Hotel US-Präsident kündigt Bericht über seine Finanzen an

US-Vize Pence stieg in Irland in einem Hotel seines Chefs ab. Donald Trump kontert die Kritik daran und prahlt: Auf solche Einnahmen sei er gar nicht angewiesen.

Donald Trump: Der US-Präsident prahlt mit seinen Finanzen
Kevin Lamarque /REUTERS

Donald Trump: Der US-Präsident prahlt mit seinen Finanzen


Donald Trump reagiert auf die Kritik, dass sein Stellvertreter Mike Pence während einer Irland-Reise in einem Golfresort des US-Präsidenten abstieg. Er habe mit der Entscheidung von Pence "nichts zu tun" gehabt, schrieb Trump auf Twitter.

Der Kontrollausschuss des Repräsentantenhauses im US-Kongress hatte unter anderem das Weiße Haus um Aufklärung gebeten, wie teuer der Aufenthalt den US-Steuerzahler zu stehen kam und welche Umsätze die Trump-Organisation dadurch erzielte.

Trump kündigte an, noch vor der Präsidentenwahl im November kommenden Jahres einen detaillierten Bericht über seine Finanzen vorzulegen. "Und Sie werden extrem schockiert sein, dass die Zahlen ein Vielfaches von dem sind, was Sie denken", sagte er vor Journalisten im Weißen Haus. Er sei daher gar nicht darauf angewiesen, dass jemand in einem seiner vielen Hotels übernachte.

Zu der Entscheidung von Pence sagte Trump aber auch, Pence habe "einen guten Geschmack".

Pence vor der Residenz des US-Botschafters in Irland: Trump bescheinigt ihm "guten Geschmack"
Lorraine OSullivan / REUTERS

Pence vor der Residenz des US-Botschafters in Irland: Trump bescheinigt ihm "guten Geschmack"

Im Repräsentantenhaus haben die Demokraten seit Jahresbeginn eine Mehrheit und nutzen diese für diverse Untersuchungen gegen Trump und dessen Umfeld. Unter anderem fordern die Demokraten seit Langem vergeblich die Herausgabe der Steuererklärungen des einstigen Baumoguls. Als wenig wahrscheinlich gilt daher, dass Trump tatsächlich detailliert seine Finanzen offenlegt.

Trump-Resort im irischen Doonbeg
Paul Faith / AFP

Trump-Resort im irischen Doonbeg

Pence war bei seinem Trip nach Irland vor einigen Tagen in Trumps Golfresort in Doonbeg abgestiegen. Der Kontrollausschuss hatte dazu angemerkt, das Hotel sei fast 290 Kilometer von Pences politischen Terminen in Dublin entfernt. Pence hatte die Kritik wegen der Hotel-Wahl bereits zurückgewiesen und auf familiäre Verbindungen zu dem kleinen Ort verwiesen.

Trump teilte auf Twitter außerdem mit, er habe nichts zu tun gehabt mit einem etwaigen Aufenthalt einer Air-Force-Besatzung in seinem schottischen Golfresort nahe Glasgow. Die Zeitung "Politico" hatte am Wochenende berichtet, die Besatzung einer Militärmaschine habe dort im Frühjahr auf dem Weg von den USA nach Kuwait wie auch auf dem Rückweg einen Zwischenstopp eingelegt - und damit fernab von einer US-Militärbasis.

als/dpa

insgesamt 23 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
bernteone 10.09.2019
1. Wird wohl nicht passieren
wenn er nicht gezwungen werden kann Bei seiner Wahl hat er versprochen die Finanzen nach der Wahl zu veröffentlichen Eine der täglich Lügen , er wird schon wissen warum er das mit allen Mitteln verhindern will .
s.l.bln 10.09.2019
2. Hatten wir das nicht schon?
Das gleiche Versprechen hat er bereits vor der letzten Wahl abgegeben. Und auch dieses mal wird er Gerichte bemühen, um zu verhindern, daß er es halten muß.
Meckerameise 10.09.2019
3.
Sagen wir es mal so: sollte Trump wirklich seine Finanzen damit nun veröffentlichen, wissen wir nun, wie wir Dinge von ihm am besten bekommen: sein Ego angreifen. Dass er auf die Übernachtungen nicht angewiesen sei...sagen wir es mal so: er wurde mit einem goldenen Löffel geboren, hat zwei weitere über cleveres Erbe bekommen und wahrscheinlich mindestens vier verloren über Bankrott. Immerhin hat er seine ganzen Golfplätze und den Trumptower - das ist schon mal "Hund-klimpert-auf-dem-Klavier" Leistung.
xprt007 10.09.2019
4. Wer lügt, Trump und Pence oder Pence Chief of Staff Marc Short?
Was Trump und Pence sagen widerspricht was Pence Stabchef Marc Short Reporter gesagt hat. "Trump made 'suggestion' Pence stay at president's Irish golf club, VP's chief of staff says "I don't think it was a request, like a command," Pence's chief of staff Marc Short told reporters Tuesday. "I think that it was a suggestion."" Das wurde schon vor ein paar Tagen in mehreren US Medien berichtet auch => https://www.nbcnews.com/politics/donald-trump/trump-made-suggestion-pence-stay-president-s-irish-golf-club-n1049026, der Artikel, der hier zitiert wird. Die Frage ist wer lügt, Trump und Pence oder Pence Chief of Staff Marc Short? Ich habe keinen Grund lieber Trump, der über 12000 mal seit Amtsantritt gelogen hat zu glauben.
_thilo_ 10.09.2019
5. Staatliche Mittel für Besuch der Famile ?
Wenn der mit Mitteln der Regierung subventionierte Besuch in Doonbeg nicht der Förderung von Trumps Golf-Hotel sondern einem Besuch von Pence bei seiner Famile diente, scheint mir das nicht wirklich besser ...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.