Kritik an Flüchtlingsverteilung Tusk löst Eklat um EU-Migrationspolitik aus

EU-Ratspräsident Tusk hat die Flüchtlingsverteilung per Quote für gescheitert erklärt - und erntet Kritik von der EU-Kommission und den am stärksten betroffenen Staaten. Beim Gipfel am Donnerstag droht heftiger Streit.
EU-Ratspräsident Donald Tusk

EU-Ratspräsident Donald Tusk

Wiktor Dabkowski/ dpa
Icon: Spiegel
SPIEGEL ONLINE