Gescheiterte Abstimmung im britischen Unterhaus Tusk empfiehlt EU Brexit-Aufschub bis Ende Januar

Das britische Unterhaus hat einen geregelten Brexit zu Ende des Monats verhindert. Nun sollen die EU-Staaten Großbritannien weiteren Aufschub gewähren, fordert EU-Ratschef Donald Tusk. Neuwahlen auf der Insel werden immer wahrscheinlicher.
EU-Ratschef Donald Tusk empfiehlt den übrigen EU-Staaten, Großbritannien beim Brexit erneut mehr Zeit einzuräumen

EU-Ratschef Donald Tusk empfiehlt den übrigen EU-Staaten, Großbritannien beim Brexit erneut mehr Zeit einzuräumen

Foto: PATRICK SEEGER/EPA-EFE/REX
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

fek/dpa/Reuters