Doppel-Anschlag Irak Dutzende sterben bei Attentat auf Markt

Blutbad auf einem Markt in der irakischen Stadt Hillah: Zwei Selbstmordattentäter rissen mindestens 45 Menschen mit sich in den Tod, rund 150 wurden verletzt. Zum Zeitpunkt des Anschlags waren viele Marktkunden dabei, fürs Abendessen einzukaufen.


Bagdad - Die beiden Explosionen ereigneten sich im Zentrum der schiitischen Stadt Hillah, rund 100 Kilometer südlich von Bagdad, binnen weniger Sekunden. Die Polizei teilt mit, dass mindestens 45 Menschen getötet und 150 verletzt wurden. Sicherheitskräfte hätten noch versucht, den zweiten Attentäter aufzuhalten, hieß es.

Viele Marktkunden kauften zum Zeitpunkt des Anschlags gegen 18.00 Uhr gerade für das Abendessen ein. Hillah war bereits am 28. Februar 2005 Schauplatz einer der blutigsten Anschläge im Irak. Damals wurden bei einem Autobombenanschlag 125 Menschen getötet.

Bei mehreren Anschlägen in Bagdad wurden heute mindestens elf weitere Menschen getötet.

asc/AP/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.