Drama in Marokko Spanien hat mit Flüchtlings-Abschiebung begonnen

Nach dem Flüchtlingsansturm auf die Nordafrika-Exklave Melilla hat Spanien die ersten illegalen Einwanderer abgeschoben. Rund 70 Flüchtlinge wurden in der Nacht nach Marokko zurück gebracht. Zuvor waren sechs Menschen ums Leben gekommen, als erneut hunderte Afrikaner die Exklave stürmen wollten.