Drohung gegen Oppositionsführer Chamenei-Berater brandmarkt Mussawi als US-Agent

Die Vorwürfe der iranischen Staatsführung gegen Mir Hossein Mussawi werden härter. Der Oppositionsführer müsse wegen "Hochverrats" vor Gericht, forderte jetzt ein Berater von Staatsoberhaupt Chamenei. Zudem erhebt Iran Anklage gegen einen Angestellten der britischen Botschaft.
Mussawi (am 18. Juni in Teheran): Drohungen gegen ihn werden lauter

Mussawi (am 18. Juni in Teheran): Drohungen gegen ihn werden lauter

Foto: DPA
jol/AP/AFP/Reuters