Pfeil nach rechts

Kämpfe in Syrien Tausende Jahre alte Synagoge in Damaskus zerstört

Mehr als 2000 Jahre lang stand in Dschubar eine Synagoge. Jetzt ist das Gebetshaus in einem Vorort von Damaskus im syrischen Bürgerkrieg niedergebrannt worden. Regimenahe Medien schieben Israel die Schuld an der Zerstörung der einstmals wichtigsten jüdischen Stätte Syriens in die Schuhe.
Tafel an der Synagoge in Dschubar: Einstmals wichtigste jüdische Stätte in Syrien

Tafel an der Synagoge in Dschubar: Einstmals wichtigste jüdische Stätte in Syrien

Aksalser
syd/AP