Snowden-Affäre Ecuador kündigt Zollabkommen mit den USA

Der Streit über politisches Asyl für Whistleblower Edward Snowden verschärft sich: Ecuador hat das Zollabkommen mit den USA einseitig aufgekündigt. Die Regierung in Quito geht auf Konfliktkurs mit ihrem wichtigsten Handelspartner.
Informationsminister Alvarado: "Wir lassen uns nicht erpressen"

Informationsminister Alvarado: "Wir lassen uns nicht erpressen"

Dolores Ochoa/ AP/dpa