Eildiplomatie Irak lädt Blix und El Baradei nach Bagdad ein

Saddam Hussein bemüht sich offenbar in letzter Minute, einen Krieg doch noch abzuwenden. Überraschend lud Irak jetzt die beiden Chef-Waffenkontrolleure eilig nach Bagdad ein, um bessere Kooperation bei den Inspektionen zu vereinbaren.

Irak hat am Samstag überraschend die Uno-Chefinspekteure Hans Blix und Mohamed El Baradei zu einem Besuch nach Bagdad eingeladen. Die Reise solle "zum frühstmöglichen Zeitpunkt" stattfinden, erklärte das irakische Außenministerium am Samstag.

Die Besuch solle der beschleunigten Zusammenarbeit in den noch ausstehenden Fragen der Entwaffnung Iraks dienen. In Washington wurde vermutet, dass Saddam einen möglichen Angriff der USA durch den hohen Besuch in Bagdad noch abwenden wolle.

Der Fernsehsender CNN berichtete am Samstag, die US-Armee plane womöglich einen Angriff im Südirak noch vor Ablauf eines Ultimatums. Das Pentagon befürchte derzeit einen Angriff Saddam Husseins, da irakische Truppenverbände weit im Süden des Irak gesehen worden seien. Irak habe in den vergangenen Tagen viele Soldaten in Richtung der kuwaitischen Grenze verlegt. Ein schneller Angriff der USA könne deshalb der Selbstverteidigung dienen.