Elfenbeinküste Gbagbo lässt westafrikanische Staatenführer abblitzen

Drei westafrikanische Staatschefs sollten in der Elfenbeinküste den renitenten Wahlverlierer Gbagbo zum Rücktritt vom Präsidentenamt bewegen. Doch Gbagbo will nicht nachgeben - und rüstet sich offenbar für einen längeren Kampf um die Macht.
Gbagbo (r.) mit den Präsidenten Yayi, Pires und Koroma (v.l.n.r.): Druck gemacht

Gbagbo (r.) mit den Präsidenten Yayi, Pires und Koroma (v.l.n.r.): Druck gemacht

Foto: Sunday Alamba/ AP
mmq/dapd/Reuters/dpa/AFP