Hohe Terrorgefahr Deutsche Behörden sehen hohe Gefahr bei EM - Anschläge von Einzeltätern "jederzeit einzukalkulieren"

Polizei und Verfassungsschutz sind alarmiert. Spontane Anschläge von Einzeltätern bei der Fußballeuropameisterschaft seien "jederzeit einzukalkulieren", heißt es in einer Analyse, die dem SPIEGEL vorliegt.

Anti-Terror-Übungen für die EM in Lyon
DPA

Anti-Terror-Übungen für die EM in Lyon

Von


Deutsche Sicherheitsbehörden sehen bei der Fußballeuropameisterschaft in Frankreich nach Informationen des SPIEGEL eine hohe Anschlagsgefahr. Der Verfassungsschutz ist demnach beunruhigt, dass ein Sprecher der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) kürzlich Unterstützer im Westen zu Attentaten während des Ramadan aufgerufen hat. (Diese Meldung stammt aus dem SPIEGEL. Den neuen SPIEGEL finden Sie hier.)

Titelbild
Mehr dazu im SPIEGEL
Heft 24/2016
Warum wir die Briten brauchen. Why Germany needs the British

Dadurch, dass die islamische Fastenzeit sich mit dem Großturnier überschneide, entstehe eine "besondere Brisanz", heißt es in einem vertraulichen Bericht. "Hierdurch wird die Hemmschwelle herabgesetzt." Außerdem seien in der neuen Ausgabe eines Propagandamagazins, das der Terrororganisation al-Qaida nahesteht, erneut kleinere Attentate mit einfachen Mitteln verherrlicht worden. Solche sogenannten Lone Wolf-Anschläge sind häufig Spontantaten und können nur schwer verhindert werden.

Auch das Bundeskriminalamt (BKA) warnt in einer Analyse zur EM vor radikalisierten Einzeltätern. Es müsse "jederzeit einkalkuliert" werden, dass diese zuschlügen. Aber auch konzertierte Aktionen wie im vergangenen Jahr bei den Anschlägen in Paris seien denkbar.

Insgesamt sei die Terrorgefahr während der EM in Deutschland und Frankreich hoch. Es gebe jedoch bislang keine konkreten Hinweise auf geplante Anschläge, so das BKA.

Video: Spezialeinheit simuliert Anschlag auf EM-Fanzone

REUTERS

Dieses Thema stammt aus dem neuen SPIEGEL-Magazin - am Kiosk erhältlich ab Samstagmorgen und immer freitags bei SPIEGEL+ sowie in der digitalen Heft-Ausgabe.

Was im neuen SPIEGEL steht und welche Geschichten Sie bei SPIEGEL+ finden, erfahren Sie auch in unserem kostenlosen Politik-Newsletter DIE LAGE, der sechsmal in der Woche erscheint - kompakt, analytisch, meinungsstark, geschrieben von den politischen Köpfen der Redaktion.

insgesamt 69 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
unbekanntgeblieben 10.06.2016
1.
Bisschen Panikmache gefällig? Warum will man auf einmal doch "Die Bevölkerung verunsichern" ... Oder ist das der Beweis, dass die Misere damals eigene Unkenntnis vertuschen wollte?
derhans91 10.06.2016
2.
Sehr schönes bild. War die propaganda abteilung wieder mal am werk?
4711_please 10.06.2016
3. erweiterter NSU-Komplex?
notfalls erledigt Maaßen den Terror schon selber, wie der NSU-Komplex zeigt. Warum wird der eigentlich nicht gefragt, ob das Geld für die Brandanschläge in Deutschland vom Verfassungsschutz stammen? Wen es nicht vor dem "Verfassungsschutz" gruselt, lebt doch nicht in der Realität!
spon_3139848 10.06.2016
4.
Nun ja, das Leben ist kein Ponyschlecken und so lange es Volldeppen gibt (die ja nun beaknnterweise auch selbst rangezüchtet wurden!), ist das Leben nun mal mit dem Risiko des Todes behaftet!
Bowhunter 10.06.2016
5. Oh Mann
Immer diese Angstmacherei... Wie in Amerika. Darf ich mich dann auch wenigstens bewaffnen? Erbärmich MfG Hoyt
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.