Entführte Südkoreaner Taliban stellen Ende des Geiseldramas in Aussicht

Hoffnung für die 21 in Afghanistan verschleppten Südkoreaner: Die Taliban haben ein baldiges Ende des Geiseldramas in Aussicht gestellt. Vertreter der Aufständischen erklärten, die Entführten könnten sogar schon dieses Wochenende frei kommen.


Ghasni - Zwei Unterhändler der radikalislamischen Taliban, die seit heute Morgen erneut mit Vertretern Seouls über die Freilassung von 21 in Afghanistan verschleppten Südkoreanern verhandelten, haben sich "optimistisch" über den Ausgang der Gespräche geäußert. In einer Pressekonferenz vor den Büros der Hilfsorganisation Roter Halbmond in Ghasni, wo die Treffen stattfanden, sagte Unterhändler Kari Baschir: "Wir sind zuversichtlich mit Blick auf ein Ergebnis unserer Gespräche. Er hoffe, dass die 21 Geiseln "heute oder morgen" freigelassen werden könnten.

Taliban-Verteter Baschir: "Wir sind zuversichtlich"
AP

Taliban-Verteter Baschir: "Wir sind zuversichtlich"

Die Taliban halten nach seinen Angaben aber an ihrer Forderung fest, dass im Gegenzug für die Freilassung der Verschleppten 21 ihrer Gesinnungsgenossen aus afghanischer Haft freikommen müssten. Dies hat die Regierung in Kabul bisher abgelehnt. Baschir widersprach damit dem Gouverneur der Provinz Ghasni, Maradschudin Pathan, der am Freitag gesagt hatte, das Geiseldrama könne vermutlich mit der Zahlung von Lösegeld beendet werden.

Die Geiseln würden auf jeden Fall freigelassen, versicherte Baschir am Samstag jedoch. Den Südkoreanern gehe es gesundheitlich gut. Die Regierung in Kabul habe den beiden Taliban freies Geleit zugesichert, erklärte Taliban-Sprecher Sabiullah Mudschahid. Die Gruppe von ursprünglich 23 Christen wurde am 19. Juli während einer Busfahrt von Kabul nach Kandahar in der Provinz Ghasni überfallen und verschleppt. Die Entführer erschossen zwei ihrer Geiseln.

ase/AP/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.