100-Jahre-Gedenken Serbien feiert sich zum Jahrestag des Ersten Weltkriegs

Es war der Beginn einer weltweiten Tragödie: Am 28. Juli 1914 erklärte Österreich-Ungarn Serbien den Krieg. 100 Jahre danach feiern sich viele Serben als "Helden Europas", Zeitungen veröffentlichen patriotische bis nationalistische Artikel.
Tragödie Erster Weltkrieg: Gefangene Serben laufen durch Belgrad

Tragödie Erster Weltkrieg: Gefangene Serben laufen durch Belgrad

Foto: Uncredited/ AP
Erster Weltkrieg: Kopfüber in die Katastrophe
Fotostrecke

Erster Weltkrieg: Kopfüber in die Katastrophe

phw/dpa