Eskalation im Südsudan Hunderte sterben bei blutigen Stammeskämpfen

Der Staat Südsudan ist erst wenige Monate alt - schon erschüttern heftige Kämpfe das Land. Bei Gefechten zwischen Stämmen sind in den vergangenen Tagen mehr als 600 Menschen getötet worden. Fast tausend seien verletzt worden, warnt die Uno.
kgp/AFP/dapd