"Nichtbürger" in Estland und Lettland Angst vor der russischen Minderheit

In Estland und Lettland werden Ex-Sowjetbürger systematisch benachteiligt, vor allem russischsprachige. Die "Nichtbürger" stehen unter Generalverdacht, die Diskriminierung trifft auch Neugeborene.
Riga (Lettland)

Riga (Lettland)

Foto: Riga2014/ dpa
Lettlands Präsident Vejonis

Lettlands Präsident Vejonis

Foto: Frank Franklin Ii/ dpa