EU-China-Verhandlungen Kritik an Menschenrechtsverletzungen, Hoffnung auf gute Zusammenarbeit

Die EU-Gespräche mit China über Marktzugang für europäische Firmen stocken. Zugleich bemüht sich die EU-Spitze, auf Menschenrechte hinzuweisen. Wegen Hongkong mache man sich "ernsthafte Sorgen".
EU-Kommissionschefin von der Leyen und Ratspräsident Michel erklären, wie Verhandlungen mit China gelingen sollen

EU-Kommissionschefin von der Leyen und Ratspräsident Michel erklären, wie Verhandlungen mit China gelingen sollen

Foto: Dario Pignatelli/ dpa
cht/AFP/dpa