Bekämpfung von Fluchtursachen in Afrika Migration stoppen mit Millionen

Schon vor dem Start des EU-Gipfels am Donnerstag geht es in Brüssel um Afrika. Deutschland und Italien stellen einen 100-Millionen-Euro-Fond zur Bekämpfung von Fluchtursachen vor - ein umstrittenes Konzept.
Angela Merkel mit dem Präsidenten des Niger Mahamadou Issoufou

Angela Merkel mit dem Präsidenten des Niger Mahamadou Issoufou

Foto: BOUREIMA HAMA/ AFP
Mehr lesen über
Verwandte Artikel