EU-Parlament Größte Parteien wollen sich bei Chefposten abwechseln

Erst ein Sozialdemokrat, dann ein Konservativer: Die beiden größten Parteien im Europaparlament haben sich geeinigt, den Vorsitz des Plenums aufzuteilen. Damit rückt die Kommissionspräsidentschaft für Jean-Claude Juncker näher.
Schulz und Weber in Brüssel: Personalpaket, das Juncker als Kommissionspräsidenten vorsieht

Schulz und Weber in Brüssel: Personalpaket, das Juncker als Kommissionspräsidenten vorsieht

Foto: Olivier Hoslet/ dpa
kes/dpa