SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

21. Mai 2014, 11:12 Uhr

Interaktive Karte zur EU-Wahl

So tickt Europa

Jetzt müssen Sie sich entscheiden. Welche Partei wählen Sie ins Europaparlament? Machen Sie den Vergleich: Wer liegt in welchen Ländern vorn, wer wird scheitern? Wo sind die Europaskeptiker am stärksten? Das Stimmungsbarometer.

Hamburg/Brüssel - Es ist ein historisches Experiment, das am Donnerstag startet. Dann beginnen Niederländer und Briten die Europawahl. Sie endet am Sonntag, dem Haupttag der Abstimmung: In 21 der 28 EU-Länder dürfen die Bürger Abgeordnete in das Straßburger Parlament wählen.

Zum ersten Mal geben die rund 413 Millionen Wahlberechtigten in der Union nicht nur einer Partei ihre Stimmen, sondern votieren damit womöglich auch indirekt für den neuen EU-Kommissionspräsidenten.

Das Rennen wird zwischen Martin Schulz, Spitzenkandidat der europäischen Sozialisten (PES), und Jean-Claude Juncker von der konservativen Volkspartei (EVP) entschieden. Beide Parteienfamilien liefern sich seit Wochen ein Kopf-an-Kopf-Rennen, wie Umfragen zeigen.

SPIEGEL ONLINE stellt die politische Lage in den einzelnen Ländern der EU vor: Wo führen die Sozialdemokraten, wo die Konservativen? Wie europamüde sind die Bürger etwa in Spanien oder Griechenland in Zeiten scharfer Sparprogramme? Wie groß ist der Zuspruch für die brüsselkritische Ukip in Großbritannien oder für EU-Feinde wie die Jobbik-Partei in Ungarn?

Klicken Sie auf die interaktive Karte, um das Stimmungsbarometer für die gesamte EU zu sehen. Wenn Sie die Daten für ein einzelnes Land anschauen möchten, schieben Sie die Maus auf diesen Staat und über die Balken- und Kreisdiagramme - ein weiterer Klick bringt Sie wieder zur EU-Gesamtumfrage zurück.

Die Parteien sind farblich jeweils den Fraktionen im Europaparlament zugeordnet, denen sie derzeit angehören. Bisher nicht im Parlament vertretene Parteien, die noch keiner Parteienfamilie oder Fraktion zuzuordnen sind, werden unter Sonstige geführt - wie zum Beispiel die Alternative für Deutschland (AfD).


Lesen Sie mehr zum Thema Europawahl:

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung