Ex-CIA-Chef "Drei Viertel der Qaida ausgeschaltet"

Die USA gewinnen den Kampf gegen die islamische Terrororganisation al-Qaida - zumindest nach Einschätzung von Ex-CIA-Chef George Tenet. Bereits drei Viertel der Anführer der Organisation von Osama Bin Laden seien entweder tot oder festgenommen worden.


New Orleans - Mehr als 3000 Kämpfer von al-Qaida seien unschädlich gemacht worden. "Wir gewinnen", sagte Tenet. Er bestätigte damit Angaben von US-Präsident George W. Bush in den Fernsehdebatten mit seinem Herausforderer John Kerry. Zuverlässige Zahlen dazu gibt es allerdings nicht, so dass die Demokraten hinter Kerry und auch Wissenschaftler diese Äußerungen anzweifeln.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.