Falludscha Schwerer Anschlag auf US-Soldaten im Irak

Bei einem Bombenanschlag nahe der irakischen Stadt Falludscha sind heute zehn US-Soldaten ums Leben gekommen. Weitere elf Angehörige der Marines wurden nach Militärangaben verletzt.


Bagdad - Es handelt sich um eine der blutigsten Attacken der vergangenen Monate gegen US-Soldaten im Irak. Die Soldaten waren den Angaben zufolge zu Fuß auf Patrouille unterwegs als ein Sprengsatz aus mehreren Artillerie-Granaten explodierte. Der Anschlag habe sich bereits am Donnerstag ereignet, teilte das US-Militär heute mit. Von den elf Verletzten hätten sieben ihren Dienst wieder antreten können. Nähere Einzelheiten sind bisher noch nicht bekannt.

Falludscha liegt rund 50 Kilometer von Bagdad entfernt. Die heftig umkämpfte Stadt wurde bis November vergangenen Jahres von Aufständischen gehalten. Seitdem versuchen das US-Militär und die irakische Regierung die Stadt wieder aufzubauen und die Rückkehr von Aufständischen zu limitieren.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.