Falludscha US-Trupp beschießt Kleinbus - Fünf Tote


Bagdad - In der irakischen Stadt Falludscha, 70 Kilometer westlich von Bagdad, haben US-Soldaten das Feuer auf einen zivilen Kleinbus eröffnet. Dabei wurden fünf Insassen getötet und drei verletzt. Augenzeugen berichteten, zu der Tragödie sei es gekommen, nachdem ein Sprengsatz nahe der US-Patrouille explodiert war.

Daraufhin hätten die Soldaten wild um sich geschossen. So sei der zufällig vorbei fahrende Kleinbus getroffen worden. In dem Bus sollten Pendler zur Arbeit gebracht werden. Falludscha ist eines der Zentren des bewaffneten Widerstands gegen die US-Truppen.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.