Flucht USA vermuten Saddams erste Frau im Ausland

Washington - Die erste Frau des gestürzten irakischen Staatschefs Saddam Hussein ist nach Vermutungen der US-Regierung aus dem Irak geflohen. Aus amerikanischen Regierungskreisen verlautete, sie könne nach Syrien oder in ein anderen Land gereist sein. Bereits am 2. April hatte US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld erklärt, Mitglieder der Familie Saddam Husseins seien möglicherweise geflüchtet. Am Montag hieß es, der Verdacht habe sich seitdem erhärtet.

Saddam Husseins erste Ehefrau Sadschida Chairallah Telfah ist die Mutter seiner Söhne Udai und Kussei sowie seiner Töchter Raghad, Rana und Hala. Saddam Hussein ist nun mit Samira al-Schabandar verheiratet, mit der er einen weiteren Sohn hat. Ali Saddam Hussein übernahm jedoch kein politisches Amt in der irakischen Führung.

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.