Flüchtlinge in Griechenland Plötzlich vor dem Nichts

Die griechische Regierung setzt 11.000 anerkannte Flüchtlinge auf die Straße. Hilfsorganisationen und Bürgermeister sind entsetzt. Die Maßnahme ist offenbar Teil eines größeren Plans.
Geflüchtete auf Lesbos: Anerkannte Asylbewerber müssen die Lager innerhalb einer Woche verlassen

Geflüchtete auf Lesbos: Anerkannte Asylbewerber müssen die Lager innerhalb einer Woche verlassen

Foto: Angelos Tzortzinis/ AFP
Eine Woche, um sich zu verabschieden: Flüchtlinge und Polizisten im Camp bei Thessaloniki

Eine Woche, um sich zu verabschieden: Flüchtlinge und Polizisten im Camp bei Thessaloniki

Foto: Alexandros Avramidis/ REUTERS
Am Grenzfluss Evros stehen sich griechische und türkische Grenzer gegenüber, Geflüchtete geraten zwischen die Fronten

Am Grenzfluss Evros stehen sich griechische und türkische Grenzer gegenüber, Geflüchtete geraten zwischen die Fronten

Foto: MARKO DJURICA/ REUTERS

Dieser Beitrag gehört zum Projekt Globale Gesellschaft

Mehr lesen über