Sea-Watch "Das kratzt an unserer Glaubwürdigkeit"

"Tausende Tote" meldete Sea-Watch vor der libyschen Küste - dabei war die Zahl deutlich niedriger. Ein Sprecher der Hilfsorganisation erklärt, was in der Kommunikation schiefgelaufen ist.
Flüchtlinge vor Libyen in Seenot

Flüchtlinge vor Libyen in Seenot

Foto: Eunavfor Med Ohq/ dpa