Flüchtlinge Sechs afghanische Kinder in der Ägäis ertrunken

Sechs Kinderleichen sind an der türkischen Ägäisküste angespült worden. Die afghanischen Flüchtlinge gerieten bei der Überfahrt nach Griechenland in Seenot. Das jüngste Opfer ist ein sechs Monate altes Baby.
Ägäis zwischen Griechenland und der Türkei: Neue Flüchtlingsdrama

Ägäis zwischen Griechenland und der Türkei: Neue Flüchtlingsdrama

Foto: YANNIS BEHRAKIS/ REUTERS
syd/kaz/dpa/AFP