Fotostrecke Der Sturz des Diktators

Die irakische Hauptstadt scheint fest in amerikanischer Hand. Teile der Bevölkerung begrüßten die Soldaten mit Jubel und entledigten sich der Symbole des Saddam-Hussein-Regimes. Das belegen zumindest diese Bilder. Wie verbreitet diese Stimmung in der Millionenstadt ist, ist völlig unklar.


Abgestürzt: Kopfüber geht die sechs Meter hohe Statur des irakischen Führers zu Boden Jugendliche feiern auf der Straße die Ankunft der Alliierten Eine kleinere Saddam-Statue wird ins Zentrum Bagdads geschleift
Plünderungen: Sogar die Alarmleuchte eines Polizeiautos nehmen die Iraker mit nach Hause Ein US-Soldat patroulliert vor dem riesigen Märtyrer-Denkmal Daumen hoch: Zivilisten begrüßen Soldaten der US-Marine
Fahnenersatz: Wer keine Flagge hatte, nahm sein T-Shirt um die Soldaten zu begrüßen Erst sah es so aus, als wollten sie ihn erhängen, doch das Seil um den Hals sollte die Statue vom Sockel reißen Wie dieser Iraker schienen heute viele Einheimische extra für die Fotografen zu posieren



Klicken Sie auf ein Bild, um zur Großansicht zu gelangen!

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.