Frankreich Le Pen wegen Beleidigung von Roma verurteilt

Der Gründer von Frankreichs rechtsextremer Partei Front National ist wegen Beleidigung von Roma zu 5000 Euro Geldstrafe verurteilt worden. Jean-Marie Le Pen habe Roma als Vögel bezeichnet, die von Natur aus stehlen, befand das Pariser Gericht.

Jean-Marie Le Pen (im Januar 2013, Paris): Wegen Beleidigung von Roma verurteilt
DPA

Jean-Marie Le Pen (im Januar 2013, Paris): Wegen Beleidigung von Roma verurteilt


Paris - Erneut ist Jean-Marie Le Pen wegen einer rassistischen Äußerung verurteilt worden. Ein Pariser Gericht verhängte gegen den Gründer des rechtsextremen französischen Front National (FN) am Donnerstag eine Geldstrafe von 5000 Euro. Grund war eine abschätzige Äußerung über Sinti und Roma während eines FN-Treffens im September 2012.

Sinti und Roma seien von Natur aus Diebe, habe der 85-jährige Europaabgeordnete gesagt. Das sei Anstachelung zum Rassenhass und Beleidigung aufgrund der ethnischen Zugehörigkeit, befand die Justiz. Dabei verwendete der Ehrenpräsident der FN ein Wortspiel: Roma würden "wie Vögel von Natur aus fliegen" - das französische Wort "voler" bedeutet sowohl "fliegen" als auch "stehlen".

Le Pens Anwalt argumentierte, sein Mandant habe sich mit dem "harmlosen Wortspiel" nur humorvoll ausdrücken wollen. Ein Vertreter der internationalen Liga gegen Rassismus und Antisemitismus (Licra) sprach hingegen von "ekelerregenden Äußerungen".

Verharmlosung des Holocaust

Der FN-Gründer wird seit Jahren immer wieder wegen rassistischer und antisemitischer Beleidigungen sowie verharmlosender Äußerungen zum Holocaust verurteilt. So hatte der französische Rechtsaußen die Gaskammern in den Konzentrationslagern bei Auftritten in Frankreich und Deutschland als "Detail der Geschichte" bezeichnet.

Le Pen gehört seit dem Jahr 1984 dem Europaparlament an, wo er neben seiner Tochter, der heutigen FN-Chefin Marine Le Pen, sitzt. Im September kündigte Le Pen an, er werde - wie seine Tochter - bei der kommenden Europawahl im Mai erneut antreten.

vek/AFP/dpa



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
seine-et-marnais 20.12.2013
1. Theorie und Realität
Zitat von sysopDPADer Gründer von Frankreichs rechtsextremer Partei Front National ist wegen Beleidigung von Roma zu 5000 Euro Geldstrafe verurteilt worden. Jean-Marie Le Pen habe Roma als Vögel bezeichnet, die von Natur aus stehlen, befand das Pariser Gericht. http://www.spiegel.de/politik/ausland/frankreich-rechtsextremer-le-pen-wegen-beleidigung-von-roma-verurteilt-a-940208.html
Gestern abend in den Regionalnachrichten Paris - Ile de France auf fr3 um 19h: Ein Bericht über rumänische Polizisten die jetzt in gemischten Gruppen Streifen gehen mit französischen Polizisten. Grund ist die Bandenkriminalität rumänischer Gruppen in Paris die vor allem auch Touristen betrifft. Dazu ein Bericht über die Evakuierung eines Roma-Camps in Fresnes (südlicher Vorort von Paris), bei der 100 Polizisten die Evakuierung (nach Gerichtsbeschluss) eines Roma-Lagers überwachten da sich deren Bewohner wehrten. Nach den Regionalnachrichten habe ich umgeschaltet auf das 5. Programm und bin in eine Diskussion über einen Report über den hohen Anteil von Ausländern bei der Kriminalität in Frankreich geraten, genannt wurden rumänische und georgische Bandenkriminalität. So sieht nun mal die Realität aus, that's life, c'est la vie.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.