Friedensnobelpreis für Karman Gläubig, pragmatisch, revolutionär

Es ist eine gute Entscheidung: Die jemenitische Aktivistin Tawakkul Karman wurde mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Das Osloer Komitee ehrt damit die Revolutionäre zwischen Tunis und Sanaa - und würdigt gleichzeitig die besondere Rolle der Frauen im Arabischen Frühling.
Von Yassin Musharbash
Friedensnobelpreis für Karman: Gläubig, pragmatisch, revolutionär

Friedensnobelpreis für Karman: Gläubig, pragmatisch, revolutionär

Foto: ? Khaled Abdullah Ali Al Mahdi / Reuters/ REUTERS